28. Mai 2017 Quelle: news.at/28.05.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/Rechts/NSU/Antifaschismus

Kärnten: Der Herr leite sie auf rechten Pfaden

Jedes Jahr im Mai kommen in der Kärntner Ortschaft Bleiburg viele Tausend Kroaten zusammen. Offiziell, um eine katholische Messe zu feiern. Kritiker bemängeln das Treffen als internationalen Anziehungspunkt für Rechte und Revisionisten. Mehr...

 
25. Mai 2017 Quelle: taz.de.de/25.05.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte

Rassistische Kontrolle der Bundespolizei: Straffrei und substanzlos

Bundespolizisten hatten Zeugenaussagen im Fall Sethi abgesprochen. Straf- oder dienstrechtliche Konsequenzen gibt es aber nicht. Mehr...

 
24. Mai 2017 Quelle: mdr.de.de/24.05.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/Presseberichte/Rechts

Haftstrafen für Angreifer auf Kirmesgesellschaft

Mehr als drei Jahre nach dem Überfall auf die Kirmesgesellschaft in Ballstädt (Kreis Gotha) ist am Mittwoch das Urteil gefallen. Das Landgericht Erfurt verurteilte zehn Täter zu Haftstrafen.  Mehr...

 
24. Mai 2017 Quelle: insuedthueringen.de/24.05.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/Presseberichte/Rechts

Haftstrafen nach Angriff auf Kirmesgesellschaft in Ballstädt

Mit Haftstrafen von dreieinhalb Jahren und 26 Monaten endet der sogenannte Ballstädt-Prozess vor dem Landgericht Erfurt. Am Mittwoch hat der Richter der 3. Strafkammer das Urteil gesprochen. Mehr...

 
23. Mai 2017 Quelle: hna.de/23.05.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/Presseberichte/Rechts

700 Reichsbürger in Hessen: Entwaffnung schleppt sich dahin

Sogenannte Reichsbürger, die die Bundesrepublik und ihre Gesetze für Schwindel halten, die Amtsträger attackieren und teils in rechtsextremen Netzen unterwegs sind, sollen wenigstens nicht auch noch bewaffnet sein. Mehr...

 
23. Mai 2017 Quelle: waz.de/23.05.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/Presseberichte/Rechts

Wie gefährlich sind die "Identitären"?

Wenig Aufwand, wenige Akteure, aber hohe mediale Aufmerksamkeit – so sehen die Aktionen der rechtsextremen "Identitäre Bewegung" überwiegend aus. Für Martina Renner sind sie mehr als eine "neurechte, intellektuelle oder gar rein auf symbolischen Aktionismus begrenzte rechte Gruppierung". Mehr...

 
21. Mai 2017 Quelle: blog.zeit.de/21.05.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/Presseberichte/Rechts

Nach Identitären-Aktion: Polizei ermittelt gegen AfD-Mitglied

Verstöße gegen das Sprengstoff- und Versammlungs-Gesetz, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr und 49 Platzverweise. Die Aktion der rechtsextremen "Identitären Bewegung" vor dem Bundesjustizministerium hat ein juristisches Nachspiel. Mehr...

 
17. Mai 2017 Quelle: neues-deutschland.de/16.05.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/Presseberichte/Rechts

War Ex-Chef von "Blood and Honour" ein V-Mann?

Recherchen der ARD-Magazine Fakt, Report Mainz und Report München legen nahe, dass der frühere Chef des deutschen Ablegers von "Blood and Honour" (Blut und Ehre) als Spitzel tätig war. Martina Renner fordert Aufklärung. Mehr...

 
16. Mai 2017 Quelle: br.de/16.05.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/Presseberichte/Rechts

Nazis als V-Männer bei Blood and Honour? Die dubiose Rolle des Verfassungsschutzes

Der ehemalige Deutschland-Chef der seit 2000 verbotenen Neonazi-Gruppierung "Blood and Honour" war offenbar V-Mann des Verfassungsschutzes. Recherchen der ARD-Politmagazine FAKT, REPORT MAINZ und report München werfen neue, brisante Fragen auf. Mehr...

 
16. Mai 2017 Quelle: fr.de/16.05.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/Presseberichte/Rechts

War militanter Neonazi-Chef ein Spitzel?

Der Bundesvorsitzende des verbotenen Netzwerks "Blood and Honour", das auch den NSU unterstützte, soll für den Verfassungsschutz gearbeitet haben. Linke und Grüne verlangen Aufklärung.  Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 722