Das Büro in Gotha

100 Meter vom Rathaus in Gotha entfernt liegt das Wahlkreisbüro von Martina Renner in der Blumenbachstraße 5. In einer Bürogemeinschaft werden die Räume geteilt mit dem Kreisvorstand Gotha, der Kreistagsfraktion, dem Wahlkreisbüro der Thüringer Landtagsabgeordneten Johanna Scheringer-Wright sowie dem Verein kubiXX e.V.

Der Gothaer Verein setzt auf Kultur, Bildung und Politik. Das Wahlkreisbüro ist gemeinsam mit den Räumlichkeiten des kubiXX ein Anlaufpunkt für viele Bürgerinnen und Bürger. Einmal wöchentlich finden kostenlose Beratungen von HartzIV- und BezieherInnen von Sozialleistungen statt. Monatlich gibt es ein Frauenfrühstück, zu dem regelmäßig ReferentInnen eingeladen werden, beispielsweise VertreterInnen vom Mieterverein oder vom Sozialamt, zu Gast war auch die Stadtschreiberin.

Im Büro ist Doris Wiegand wöchentlich 30 Stunden. Sie ist erste Ansprechpartnerin vor Ort, hält Kontakt zu Vereinen, Verbänden, Institutionen und besonders zu den Bürgerinnen und Bürgern. Sie vermittelt zwischen der Arbeit von Martina Renner in Berlin und im Wahlkreis und organisiert Veranstaltungen für die Bürgerinnen und Bürger von Gotha. Aktuelle politische Themen werden so vor Ort ins Gespräch gebracht. So gab es in diesem Jahr mehrere Buchlesungen, u.a. hat Bodo Ramelow das Buch „Schreddern, Spitzeln, Staatsversagen“ vorgestellt, zu Gast waren auch Ralph Dobrawa (Der Auschwitz-Prozess) und Jan Korte (Geh doch rüber). Zudem gab es Vorträge zu Themen wie Drohnenkrieg, Uranstaub, Bertha von Suttner und zur AfD.

Vor Ort Arbeit heißt für Doris Wiegand: „Ich versuche zu vermitteln, was gerade im Bundestag aktuell beraten wird. Besonderes Augenmerk liegt dabei natürlich auf Martinas Arbeit. Sie ist eine hoch begehrte Gesprächspartnerin überall im Bundesgebiet. Deshalb organisiere ich, dass sie hier so präsent, wie möglich ist.“

Das Büro in Ilmenau

Im Zentrum von Ilmenau befindet sich das BürgerInnenbüro von Martina Renner in der Goethe- und Universitätsstadt. Das Büro hat seinen Sitz in den Räumlichkeiten am Topfmarkt 4, in denen auch die Kreisgeschäftsstelle, der Stadtverband und die Stadtratsfraktion der LINKEN beheimatet sind.

Diese kurzen Wege fördern die Vernetzung und den Austausch bei Problemen und Themen, die vor Ort wichtig sind. An erster Stelle steht für Kai Budler, der dienstags und donnerstags als Ansprechpartner zur Verfügung steht, die direkte Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern. Er vermittelt zwischen der Arbeit von Martina Renner in Berlin und im Wahlkreis, um so aktuelle politische Themen ins Gespräch zu bringen. „Es gibt in Ilmenau viele engagierte Bürgerinnen und Bürger und ich freue mich Teil eines Netzwerks zu sein, das sich der Probleme vor Ort annimmt“. Mit der Einbindung von Martina Renner in Veranstaltungen, Gespräche und Diskussionen wird auch ihre politische Arbeit im Wahlkreis weiter gestärkt.

22. April 2017 Martina Renner Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/PM/Rechts/Vor Ort

Martina Renner besucht Prozessauftakt gegen Neonazis in Weimar

Zwei Jahre nach dem Neonazi-Überfall eine DGB-Kundgebung beginnt in Weimar der Prozess. Der Überfall ist nur ein Beispiel für die steigende Gewalt der Neonazis in Thüringen. Das zeigt auch das "Jahrbuch rechte Gewalt" der Journalistin Andrea Röpke.  Mehr...

 
18. April 2017 Quelle: otz.de/18.04.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/Vor Ort

150 bei Jenaer Ostermarsch: Atomuhr steht auf 2,5 Minuten vor 12

Erstmals hat es in Jena einen Ostermarsch der Friedensbewegung gegeben. Mehr als 150 Menschen begaben sich am Ostersamstag auf einen Rundgang auf dem Grabenring. Sie trugen auf Transparenten Friedenstauben durch die Stadt und ließen Regenbogenfahnen im Wind flattern. Als Rednerin trat unter anderen Martina Renner auf. Mehr...

 
16. April 2017 Martina Renner Martina Renner/Neu/Vor Ort

Ostermarsch 2017: Für Frieden und Solidarität

In Jena haben am Samstag rund 150 Menschen für Frieden und Abrüstung demonstriert. Der Ostermarsch stand unter dem Motto "Friedenspolitik beginnt vor der eigenen Haustür", aufgerufen hatten die Linkspartei und Aktivisten. Martina Renner forderte eine breite gesellschaftliche Diskussion über Konversion - auch in Thüringen. Mehr...

 
12. April 2017 Quelle: thueringen24.de/12.04.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/Presseberichte/Rechts/Vor Ort

AfD-Gutachten: Björn Höcke schrieb als Landolf Ladig für die NPD

Ist Björn Höcke "Landolf Ladig"? Das geht aus dem Anwaltsgutachten hervor, das im Auftrag des AfD-Bundesvorstand für das Parteiausschussverfahren erstellt wurde. Martina Renner fordert eine umfassende Aufklärung der Verfasserschaft "Landolf Ladigs". Mehr...

 
12. April 2017 Martina Renner Martina Renner/Neu/NSU/Antifaschismus/Vor Ort/Rechts

Martina Renner fordert Aufklärung über Höckes Autorenschaft in Neonazi-Blättern

Die AfD-Parteispitze hat in ihrem Antrag auf Parteiausschluss für Björn Höcke dessen Autorenschaft in Neonazi-Blättern bestätigt. Martina Renner fordert weitere Aufklärung über die Beiträge des Thüringer AfD-Vorsitzenden. Mehr...

 
11. April 2017 Martina Renner Martina Renner/Neu/PM/Vor Ort

Erfurter Bahn: Ausverkauf von öffentlichem Eigentum ist der falsche Weg

Zur heute vom Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein vorgestellten Idee, eine Sanierungsgesellschaft für die Erfurter Schulen unter anderem aus dem Verkaufserlös der Erfurter Bahn zu finanzieren, erklären Martina Renner und Matthias Bärwolff: "Öffentliches Gut zu verkaufen, um ein anderes öffentliches Gut zu sanieren – mit dieser falschen... Mehr...

 
11. April 2017 Martina Renner Martina Renner/Neu/Vor Ort

Filmklub in Erfurt: "Die Stadt als Beute"

"Auch beim Thema 'Bezahlbarer Wohnraum' stellt sich am Ende die Frage nach der Umverteilung", so Martina Renner nach der Vorführung des Films "Die Stadt als Beute" im Erfurter Kinoklub. Der Dokumentarfilm von Andreas Wilcke beleuchtet die Gentrifizierung ganzer Stadtviertel Berlins in einem Zeitraum von vier Jahren. Mehr...

 
9. April 2017 Martina Renner Martina Renner/Neu/NSA/Bürgerrechte/Vor Ort

Szenische Lesung zum NSA-Ausschuss in Weimar

"Demokratie ist anstrengend" - mit diesen Worten schloss Anna Biselli am Freitag, den 7. April 2017, die Inszenierung von Originalszenen aus dem NSA-Untersuchungsausschuss "Nicht öffentlich". Auf Einladung von Martina Renner wurde die szenische Lesung vor rund 100 Besucher_innen auf die Bühne des "Lichthaus" in Weimar aufgeführt. Mehr...

 
7. April 2017 Martina Renner Martina Renner/Neu/Soziale Gerechtigkeit/Vor Ort

Gegen den Pflegenotstand

In den Krankenhäusern herrscht Pflegenotstand. Um den Mangel an Pflegekräften zu lösen, müssen deren Arbeitsbedingungen besser werden. Darauf machten Politiker_innen der LINKEN zum Weltgesundheitstag aufmerksam. Martina Renner forderte: "Beschäftigte müssen nach Tarif bezahlt werden."  Mehr...

 
7. April 2017 Martina Renner Martina Renner/Neu/Vor Ort

Spende für die Friedensarbeit

Seit mehr als 25 Jahren steht der Aktionskreis für Frieden e. V. für Friedensaktivitäten in Erfurt. Angesichts der aktuellen Entwicklung überreichte Martina Renner gerne einen Scheck des Vereins der Bundestagsfraktion der LINKEN, um deren Arbeit zu unterstützen.  Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 233

Berichte für den Wahlkreis

Martina Renner berichtet für Sie und Dich über ihre Arbeit und politischen Ziele im Bundestag, Innenausschuss und NSA-Untersuchungsausschuss. Außerdem informiert sie über ihr Engagement und anstehende Termine vor Ort in Gotha und im Ilmkreis.

Infobriefe:
November 2014
August 2015
Dezember 2016

 

Wahlkreisbüro Erfurt

Eugen-Richter-Str. 44
99085 Erfurt

Telefon: (+49361) 78928140
Telefax: (+49361) 78928141

E-Mail: martina.renner.ma04@bundestag.de

 

BürgerInnenbüro Ilmenau

Topfmarkt 4
98693 Ilmenau

Kontakt:

martina.renner.ma04@bundestag.de

Mitarbeiter: Kai Budler

Bürozeiten:

Dienstag 10:00-14:00
Donnerstag 13:00-17:00
und nach Vereinbarung

 

Wahlkreisbüro Gotha

Blumenbachstraße 5
99867 Gotha

Telefon: (03621) 5128930
Telefax: (03621) 5128931

martina.renner.ma03@bundestag.de

Mitarbeiterin: Doris Wiegand

Bürozeiten:

Montag-Freitag 10:00 -16:00
und nach Vereinbarung