13. Mai 2018 Quelle: www.taz.de/13.05.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Ex-Soldaten unter Beobachtung

Es gibt rechtsextreme Verdachtsfälle im Verband der Reservisten – angeblich ohne Austausch mit dem VS. Das jedenfalls geht aus einer noch nicht veröffentlichten Antwort auf eine Kleine Anfrage von Martina Renner (Linksfraktion) hervor, die der taz vorliegt. Mehr...

 
8. Mai 2018 Martina Renner Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Vor Ort

Förderung der LINKEN für Bildungsfahrt zur Gedenkstätte Auschwitz

Nicht nur wegen der aktuellen Debatte über Antisemitismus in Deutschland ist die Auseinandersetzung mit den Gräueln des Nationalsozialismus notwendig. Das zeigten auch die Schülerinnen und Schüler der Erfurter Marie-Elise-Kayser-Schule und Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Weimar mit ihrer Bildungsfahrt zur KZ-Gedenkstätte Auschwitz. Mehr...

 
7. Mai 2018 Martina Renner Martina Renner/Neu/Vor Ort/NSU/Antifaschismus

DIE LINKE unsterstützt Bildungsreise auf den Spuren der Häftlinge des KZ Sulza

In Zeiten des Rechtsrucks und Rechtsterrors braucht es Organisationen und Verbände, die die Erinnerung an nationalsozialistische Verfolgung und Ermordung sowie an den Widerstand dagegen wach halten und sich auch in die aktuellen Auseinandersetzungen einmischen. Mehr...

 
4. Mai 2018 Quelle: www.goettinger-tageblatt.de/04.05.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Sohn von NPD-Chef Heise im Fokus der Ermittler

Nach dem Neonazi-Angriff auf zwei 26 Jahre alte Journalisten am vergangenen Sonntag im thüringischen Hohengandern sucht die Polizei in Nordhausen nun dringend Zeugen. Die beiden Journalisten waren von zwei maskierten Männern in einem Pkw verfolgt, attackiert und verletzt worden. Mehr...

 
3. Mai 2018 Quelle: www.tagesspiegel.de/ Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Linke und Opferberatung kritisieren Ermittler in Thüringen

Nach dem Überfall von Rechtsextremisten auf zwei Journalisten gibt es laute Vorwürfe gegen die Behörden: Ist die Strafverfolgung inkonsequent? Mehr...

 
1. Mai 2018 Quelle: www.tlz.de/01.05.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Überfall im Eichsfeld: NPD wird „Sammelbecken für Straf- und Gewalttäter“

Bundestagsabgeordnete Martina Renner (Linke) warnt vor Verharmlosung der rechtsextremen Partei angesichts des Überfalls im Eichsfeld. Mehr...

 
30. April 2018 Quelle: www.mdr.de/30.04.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Fotografen im Eichsfeld von rechten Schlägern angegriffen

Der Staatsschutz ermittelt nach einem schweren Raub im Eichsfeld. Hintergrund ist, dass vor dem Wohnhaus des Thüringer NPD-Chefs Thorsten Heise zwei Journalisten verfolgt und verletzt wurden. Bei den Angreifern soll es sich nach Angaben der Thüringer Bundestagsabgeordneten Martina Renner (LINKE) um einschlägige Neonazis handeln. Mehr...

 
30. April 2018 Quelle: www. goettinger-tageblatt.de/30.04.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Neonazis attackieren und verletzen Journalisten

Zwei freie Journalisten sind am Sonntag nach einer wilden Verfolgungsjagd von zwei 24-jährigen Rechten verletzt worden. Die thüringische Bundestagsabgeordnete Martina Renner (Linke) forderte nach den Vorgängen in Fretterode von der Polizei in Thüringen, die Gefahrenprognose für die am 1. Mai in Erfurt geplante NPD-Demo zu überdenken. Mehr...

 
30. April 2018 Martina Renner Martina Renner/Neu/PM/Rechts

Vor Neonazi-Aufmarsch in Erfurt: Gewaltattacken von Neonazis zeigen militantes Potenzial der NPD

Kurz vor dem geplanten NPD-Aufmarsch am 1. Mai in Erfurt attackieren gewalttätige Neonazis aus dem Umfeld des Initiators Thorsten Heise zwei Fotografen – dem Versammlungsleiter des Aufmarschs werden paramilitärische Aktivitäten vorgeworfen. Mehr...

 
29. April 2018 Martina Renner Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Schwerin startet NSU-Ausschuss

Der Landtag will Fragen nach dem Umfeld der Nazi-Terroristen klären. Hamburg folgt dem guten Beispiel nicht. Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 462