15. September 2017 Quelle: neuesdeutschland.de/15.09.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSA/Bürgerrechte/Presseberichte

Der BND schält die Zwiebel

Pullach hat offenbar Technik zur Überwachung der Anonymisierungsapp Tor entwickelt. Martina Renner kritisierte gegenüber der Tageszeitung neues deutschland: "Der BND gefährdet durch diese Angriffe Demokratiebewegungen auf der ganzen Welt."  Mehr...

 
14. September 2017 Quelle: noz.de/14.09.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSA/Bürgerrechte/Presseberichte

Hacker im Staatsauftrag: Was haben unbescholtene Bürger zu befürchten?

Staatliche Codeknacker sollen künftig den Fahndern in Deutschland bei der Jagd nach Terroristen und Schwerverbrechern helfen. Die neue Behörde Zitis hat den Auftrag, verschlüsselte Nachrichten zu brechen und neue Methoden zur Überwachung von Smartphones zu entwickeln. Datenschützer warnen, dass das auch unbescholtene Bürger trifft. Mehr...

 
14. September 2017 Quelle: br.de/14.09.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSA/Bürgerrechte/Presseberichte

Neue Behörde überwacht künftig Whatsapp, Skype und Co

Die neue Sicherheitsbehörde ZITiS in München soll Werkzeuge entwickeln, mit denen Whatsapp-Nachrichten, Skype-Gespräche und vieles mehr überwacht und abgehört werden können. Innenminister de Maizière eröffnet das Zentrum nun. Kritik kommt von der LINKEN und den Grünen. Mehr...

 
12. September 2017 Quelle: netzpolitik.org/12.09.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSA/Bürgerrechte/Presseberichte

Alles unter Kontrolle? Kanzleramt weiß nicht, wie oft BND mit anderen kooperiert

Mit wem arbeitete der BND seit 2014 zusammen? Die Öffentlichkeit erfährt solche Dinge nicht, doch das Kanzleramt müsste es wissen – immerhin kontrolliert es den Geheimdienst. Weit gefehlt: Bei der Frage nach der Anzahl der Kooperationen muss es passen. Und als Gesetzesgrundlage führt es damals noch nicht existente Paragrafen heran. Mehr...

 
5. September 2017 Martina Renner Martina Renner/Neu/NSA/Bürgerrechte/Vor Ort/PM

Videoüberwachung schafft keine Sicherheit

Nachdem die Sicherheit auf dem Erfurter Anger bereits Thema im Sommerloch war, steht sie nun auch auf der Tagesordnung des Erfurter Stadtrates. Besonders die CDU tut sich dabei mit dem plakativen wie wirkungslosen Vorschlag einer "Videoüberwachung am Anger und anderen kritischen Bereichen in der Stadt" hervor.  Mehr...

 
15. August 2017 Quelle: mdr.de/15.08.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSA/Bürgerrechte/Presseberichte/Vor Ort

Die Geheimdienst-Jägerin: Martina Renner (Die Linke)

2013 erschütterte der Wistleblower Edward Snowden die Welt der Geheimdienste. Im gleichen Jahr wurde Martina Renner in den Bundestag gewählt. Dass beider Wege sich kreuzen, ahnten sie nicht. Die Obfrau der LINKEN im NSA-Untersuchungsausschuss im MDR-Portrait. Mehr...

 
3. Juli 2017 Quelle: das-parlament.de/03.07.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSA/Bürgerrechte/Presseberichte

Den Agenten auf der Spur

Ein Sondervotum der Opposition im NSA-Untersuchungsausschuss führt ganz am Schluss zu heftigem Streit. Eine Betrachtung in der Zeitschrift Das Parlament. Mehr...

 
29. Juni 2017 Quelle: detektor.fm/29.06.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSA/Bürgerrechte/Presseberichte

Der BND-Skandal

Vier Jahre ist es her, dass Edward Snowden mit seinen Leaks die Welt der Geheimdienste entblößte. Nun liegt der Abschlussbericht des NSA-Untersuchungsausschusses vor.  Mehr...

 
29. Juni 2017 Quelle: heise.de/29.06.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/NSA/Bürgerrechte/Presseberichte

Finale des NSA-Ausschusses: Opposition greift Regierung scharf wegen Irreführung an

Vertreter aller Fraktionen bezeichneten den Geheimdienstuntersuchungsausschuss in der abschließenden Debatte als Erfolg. Linke und Grüne gaben der Bundesregierung eine Mitschuld etwa an den Toten der US-Drohnenkriege. Mehr...

 
28. Juni 2017 Quelle: deutschlandfunk.de/28.06.2017/Dokumentation Martina Renner/NSA/Bürgerrechte/Presseberichte/Neu

"Anlasslose Massenüberwachung hat stattgefunden"

Der stark geschwärzte Abschlussbericht, die überschrittene Abgabefrist und Angriffe auf die Opposition sind für die Obfrau der Linken im Ausschuss, Martina Renner, Anlass für Kritik. Dennoch beschreibt sie die Untersuchung im Deutschlandfunk als erfolgreich.  Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 353