16. Februar 2018 Quelle: www. sueddeutsche.de/16.02.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Brennende Kreuze

Nach Einschätzung der Bundesregierung gibt es immer noch vier Klan-Gruppierungen in Deutschland. Allzu viele Mitglieder haben diese rechtsradikalen Rassistenclubs nicht, gefährlich werden können sie dennoch. Mehr...

 
8. Februar 2018 Quelle: www.neues-deutschland.de/08.02.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/Rechts

LINKE: GroKo stärkt Rechtspopulisten

Die LINKE im Bundestag wirft Union und SPD eine Stärkung der Rechtspopulisten durch ihre Koalitionsvereinbarungen vor. Mehr...

 
4. Februar 2018 Quelle: www.freiepresse.de/04.02.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/Rechts

Sachsen hat das größte Netzwerk "brauner Häuser"

Vor Jahren erhob Sachsens NPD Immobilienerwerb zur Strategie. Jetzt scheint die Ernte aufzugehen. 25 rechtsextreme Stützpunkte gibt es im Freistaat.  Mehr...

 
1. Februar 2018 Quelle: www.taz.de/01.02.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Hatte der NSU Helfer in Hamburg?

Ungeklärt ist, warum der NSU in Hamburg ausgerechnet Süleyman Taşköprü ermordet hat. Die Rechtsanwälte der Familie fordern einen Untersuchungsausschuss. Mehr...

 
29. Januar 2018 Martina Renner Martina Renner/Neu/Presseberichte/Rechts

Rückzugsräume der Szene

Immobilien dienen der extremen Rechten seit jeher als wichtige Objekte, sei es für den Strukturausbau oder für Konzerte. Insgesamt verfügt die Szene deutschlandweit über 136 solcher Einrichtungen, auf die sie uneingeschränkt zugreifen kann. Doch offenbar werden nicht alle Immobilien gelistet. Mehr...

 
27. Januar 2018 Quelle: www.fr.de/27.01.2017/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Rechte Hooligans unter Verdacht

Die Razzia gegen eine extremistische Gruppe im Lahn-Dill-Kreis zielte offenbar auf die Hooligantruppe „Berserker“. Die Ermittlungen in Hessen seien kein Einzelfall, „sondern der nächste öffentlich bekannt gewordene Versuch von Neonazis, sich zu bewaffnen“. Allein im vergangenen Jahr habe der Generalbundesanwalt sechs Verfahren wegen... Mehr...

 
27. Januar 2018 Quelle: www.hnz.de/27.01.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Rechts

Linke kritisiert Zuzugsstopp

Nach den Auseinandersetzungen in Cottbus geht die Linke im Bundestag hart mit Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter und Cottbusser Oberbürgermeister ins Gericht. Der Aufnahmestopp für Flüchtlinge belohne „rassistische Mobilmachung“. Mehr...

 
26. Januar 2018 Quelle: www.tagesschau.de/26.01.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/Rechts

Braune Erlebniswelten

Die Regierung geht davon aus, dass Neonazis über 136 Immobilien uneingeschränkt verfügen; die meisten davon in Sachsen und Bayern. Möglicherweise liegt die Zahl aber noch höher. Mehr...

 
26. Januar 2018 Quelle: www.lvz.de/26.01.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/Rechts

136 Immobilien unter Kontrolle von Neonazis

Vom Gasthaus bis zum Festivalgelände: Rechtsextreme sollen in Deutschland 136 Immobilien kontrollieren. Diese Zahl veranschlagt die Bundesregierung in einem Bericht. Politiker der Linken sprechen von rechtsfreien Räumen für Tausende Neonazis. Mehr...

 
25. Januar 2018 Quelle: www.welt.de/25.01.2018/Dokumentation Martina Renner/Neu/Presseberichte/NSU/Antifaschismus/Rechts

Im Sumpf der deutschen Terrorabwehr

Die Opfer des Sprengstoff-Anschlags in Düsseldorf-Wehrhahn wollen endlich erfahren, wer ihnen aus welchen Motiven schwerste Verletzungen zugefügt und ihren Tod in Kauf genommen hat. Nun beginnt der Prozess gegen einen Neonazi, dem die Anklage vorwirft, er habe den Anschlag als Einzeltäter begangen. Dirk Laabs beleuchtet die zahlreichen offenen... Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 378