Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.jungewelt.de

Eigenwilliges "Frühwarnsystem"

Erneut ist der VS-Chef von Mecklenburg-Vorpommern vom Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz vernommen worden. Martina Renner musste ihm erklären, dass seine Behörde keinen Freibrief hat, um V-Leute auf dem Schwarzmarkt Waffen erwerben zu lassen, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen.

Erneut ist der VS-Chef von Mecklenburg-Vorpommern vom Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz vernommen worden. Martina Renner musste ihm erklären, dass seine Behörde keinen Freibrief hat, um V-Leute auf dem Schwarzmarkt Waffen erwerben zu lassen, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen. Mehr lesen Sie hier