Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.fr.de

Fall Lübcke: Hessens Verfassungsschutz liefert spät brisante Informationen

Im Fall Lübcke erhält der Generalbundesanwalt erst nach Monaten interessante Erkenntnisse über die mutmaßlichen Täter Stephan E. und Markus H. aus Hessen. Martina Renner warf dem hessischen Verfassungsschutz vor, ihm sei „der Schutz seiner V-Leute wieder einmal wichtiger als die Aufklärung eines Mordes“.

Im Fall Lübcke erhält der Generalbundesanwalt erst nach Monaten interessante Erkenntnisse über die mutmaßlichen Täter Stephan E. und Markus H. aus Hessen. Hessens Innenminister Beuth hat bisher bestritten, dass Markus H. in den Berichten überhaupt vorkommt. Martina Renner warf dem hessischen Verfassungsschutz vor, ihm sei „der Schutz seiner V-Leute wieder einmal wichtiger als die Aufklärung eines Mordes“. Mehr lesen Sie hier