Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.monopol-magazin.de

"Seit Jahren wird die Politkunst-Szene kriminalisiert"

Gegen das Kunstkollektiv Peng! wird wegen des "Aufrufs zu Straftaten" ermittelt. Aus Martina Renners Anfrage geht hervor, dass das Kollektiv Gegenstand einer Besprechung des Gemeinsamen Extremismus- und Terrorismusabwehrzentrum zur Bekämpfung des Linksextremismus/-terrorismus war und es eine Speicherung im Vorgangsbearbeitungssystem des BKA gab

Gegen das Kunstkollektiv Peng! wird wegen des "Aufrufs zu Straftaten" ermittelt. Aus Martina Renners Anfrage geht hervor, dass das Kollektiv Gegenstand einer Besprechung des Gemeinsamen Extremismus-  und  Terrorismusabwehrzentrum zur Bekämpfung des Linksextremismus/-terrorismus war und es eine Speicherung im Vorgangsbearbeitungssystem des BKA gab. Mehr lesen Sie hier Die Antwort auf Martina Renners schriftliche Frage finden Sie auf den Seiten 13 und 14 hier