Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.rnd.de

Aufklärung gefordert: Hat MV-Innenminister Caffier Waffe von Rechtsextremen gekauft?

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) bezeichnet es als Privatsache, offenbar eine Waffe bei einem Mann gekauft zu haben, dem Nähe zur rechtsextremistischen Szene nachgesagt wird. Martina Renner warf die Frage auf, ob es einen Zusammenhang gebe zwischen dem Fall und der Tatsache, dass die Aufklärung im Fall „Nordkreuz“ seit Monaten nicht voran gehe.

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) bezeichnet es als Privatsache, offenbar eine Waffe bei einem Mann gekauft zu haben, dem Nähe zur rechtsextremistischen Szene nachgesagt wird. Martina Renner warf die Frage auf, ob es einen Zusammenhang gebe zwischen dem Fall und der Tatsache, dass die Aufklärung im Fall „Nordkreuz“ seit Monaten nicht voran gehe.

Mehr lesen Sie hier