Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.welt.de

Mehr als 100 Waffen bei Polizei und Bundeswehr verschwunden

Die Hälfte der Verluste entfällt auf die Bundeswehr, viele Pistolen und Gewehre tauchen nicht wieder auf. Martina Renner hält „das offensichtliche Versagen der bisherigen Kontrollmechanismen“ für „besorgniserregend“. Sie forderte „Dienstvorschriften, die regeln, dass jede abhandengekommene Waffe notwendig eine Strafanzeige zur Folge hat“.

Die Hälfte der Verluste entfällt auf die Bundeswehr, viele Pistolen und Gewehre tauchen nicht wieder auf. Martina Renner hält „das offensichtliche Versagen der bisherigen Kontrollmechanismen“ für „besorgniserregend“. Sie forderte „Dienstvorschriften, die regeln, dass jede abhandengekommene Waffe notwendig eine Strafanzeige zur Folge hat“. Mehr lesen Sie hier