Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.jumpradio.de

Nach Hanau: Entsetzen in Thüringen

Nach dem Anschlag in Hanau forderten Thüringer Parteien und Bündnisse einen Schulterschluss der Gesellschaft. Bund und Länder müssten noch mehr Anstrengungen als bisher unternehmen, rechte und rassistische Straftaten zu ahnden, heißt es in einem Statement der Landtagsabgeordneten Katharina König-Preuss und Bundestagsabgeordneten Martina Renner.

Nach dem Anschlag in Hanau forderten Thüringer Parteien und Bündnisse einen Schulterschluss der Gesellschaft. Bund und Länder müssten noch mehr Anstrengungen als bisher unternehmen, rechte und rassistische Straftaten zu ahnden, heißt es in einem Statement der Landtagsabgeordneten Katharina König-Preuss und Bundestagsabgeordneten Martina Renner. Mehr lesen Sie hier