Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.tagesschau.de

Sprengstoff-Funde bei Neonazis

Seit Anfang 2017 haben Ermittlungsbehörden in der deutschen Neonazi-Szene 51 Mal Sprengstoff sichergestellt oder Straftaten registriert, in denen Sprengstoff zum Einsatz kam. Für die Abgeordnete Martina Renner macht das deutlich, dass Rechtsterrorismus eine präsente Bedrohung bleibe. "Die Zahlen zeigen auch, dass rechte Hetze nicht bei Worten stehen bleibt".

Seit Anfang 2017 haben Ermittlungsbehörden in der deutschen Neonazi-Szene 51 Mal Sprengstoff sichergestellt oder Straftaten registriert, in denen Sprengstoff zum Einsatz kam. Für die Abgeordnete Martina Renner macht das deutlich, dass Rechtsterrorismus eine präsente Bedrohung bleibe. "Die Zahlen zeigen auch, dass rechte Hetze nicht bei Worten stehen bleibt". Mehr lesen Sie hier