Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.rnd.de

Totschlag in Celle: Polizei schließt rechten Hintergrund nicht aus

Nach der tödlichen Messerattacke auf einen 15-Jährigen Flüchtling in Celle verlangt Martina Renner eine eine Überprüfung des Tatmotivs: „Eine willkürliche Auswahl des Opfers anzunehmen, verkennt kriminologisches Erfahrungswissen und die Rolle des Rassismus als Tatmotiv auch bei Tätern, die nicht über ein geschlossenes rechtes Weltbild verfügen”.

Nach der tödlichen Messerattacke auf einen 15-Jährigen Flüchtling in Celle hält die Polizei auch einen rechtsextremen oder rassistischen Tathintergrund für möglich. Martina Renner verlangt eine eine Überprüfung des Tatmotivs: „Eine willkürliche Auswahl des Opfers anzunehmen, verkennt kriminologisches Erfahrungswissen und die Rolle des Rassismus als Tatmotiv auch bei Tätern, die nicht über ein geschlossenes rechtes Weltbild verfügen”, Mehr lesen Sie hier