Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Der neu gewählte Frauen-AStA 1990 in Bremen

Martina Renner

Wenn wir streiken, steht die Welt still

Das Streik von uns Frauen erfolgreich sein kann, haben wir 1990 in Bremen gezeigt. Dort wählten die Studierenden nach dem Frauenstreik im Wintersemester 1989/90 den auf dem Foto zu sehenden Frauen-AStA, dem auch ich als stellvertretende Vorsitzende angehörte. Alle Funktionen, vom Vorstand über die Referentinnen, waren von Frauen besetzt. Dem Studierendenparlament wurde ein Frauen-Plenum zur Seite gestellt. Es war ein einmaliges Projekt, was nur gegen die Widerstände von Rechts, aber auch gegen die der traditionellen Linken durchgesetzt werden konnte.

Heute, am 8. März, werden wir weltweit gegen jede Diskriminierung, gegen patriarchale Strukturen und für uneingeschränkte Gleichberechtigung auf die Straßen gehen. In Deutschland und weltweit werden Frauen heute in den Streik treten. Denn unsere Arbeit ist das unsichtbare Fundament unseres kapitalistischen Wirtschaftssystems. Ohne prekäre Arbeit von Frauen mit schlechter Bezahlung, Arbeit im Haushalt, der Kinderbetreuung, in der Pflege-und Sorgearbeit, welche nicht selten illegalisiert ist und von sexualisierter und rassistischer Gewalt begleitet wird, wäre das nicht möglich. Also: alle raus zum internationalen Frauen*kampftag! Beteiligt Euch an den zahlreichen Demonstrationen und Frauen*streikaktivitäten!