Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Martina Renner

Besuch in Eisenach – 6 Jahre nach der Selbstenttarnung des NSU

Am Freitag, den 3. November bin ich zu Gast in Eisenach-Stregda, wo um 17.00 Uhr eine Kundgebung zur Erinnerung an die grausamen Verbrechen des "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) stattfindet. Anschließend wird der Film "Der Kuaför aus der Keupstraße" gezeigt. Zur Erinnerung: am 4.11.2011 enttarnte sich im Eisenacher Ortsteil Stregda der NSU selbst. Der Tag markiert einen traurigen Höhepunkt neonazistischen Terrors in Deutschland.

Herzlichen Dank für die Einladung an das Bündnis gegen Rechtsextremismus Eisenach und RosaLuxx.

 


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Landtagswahl in Thüringen

Angriffe auf Bildungsarbeit abwehren

Petition zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Neue Erkenntnisse zum Mord an Walter Lübcke

Kleine Anfrage (19/15707) der Abgeordneten Martina Renner Weiterlesen


Martina Renner

Bewaffneter Angriff auf das deutsche Seenotrettungsschiff „Alan Kurdi“

Kleine Anfrage (19/15692) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Verschärfung der Reise- und Sicherheitshinweise für die Türkei

Kleine Anfrage (19/15693) der Linksfraktion Weiterlesen