Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.nd-aktuell.de

Brutal und an der Waffe ausgebildet

Während sich der Verfassungsschutz über die Hammerskins ausschweigt, ist es der Recherche des Exif-Kollektivs zu verdanken, dass das Netzwerk und seine Organisationsstruktur nun umfassend offen liege. Martina Renner kritisiert: „Das zeigt, dass auf den deutschen Staat bei der Bekämpfung von Rechtsextremismus und rechtem Terror kein Verlass ist. Es braucht eine Sicherheitspolitik von links, die das Gefahrenpotenzial rechter Netzwerke endlich ernst nimmt und konsequent bekämpft“. Mehr lesen Sie hier


Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Konsequente Ächtung von Rassismus! #Hanau

der rechte rand

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Antisemitische Straftaten im zweiten Quartal 2021

Kleine Anfrage (19/31777) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Politisch motivierte Kriminalität rechts im Juni 2021

Kleine Anfrage (19/31791) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Neue Frontex-Missionen 2021

Kleine Anfrage (19/31698) der Linksfraktion Weiterlesen