Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.rbb-online.de/kontraste

"Ich kenne keinen Vergleich"

Nach seinen Äußerungen zu Chemnitz wird der Präsident des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen zunehmend zur Belastung für die Regierung Merkel.

Krisengipfel im Kanzleramt heute Nachmittag - die Affäre um Bundesverfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen entzweit die Koalition.  Ein Streitpunkt dabei: Nach Kontraste-Recherchen soll Maaßen unveröffentlichte Verfassungschutz-Informationen an die AfD weitergereicht haben. Kritik kommt auch von Martina Renner: "Ich kenne keinen Vergleich, wo vor Veröffentlichung eines Verfassungsschutzberichtes mit einem Abgeordneten zu dessen Inhalt gesprochen worden ist."

Mehr lesen Sie hier


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Europaweite Aktionen für die Rettung geflüchteter Menschen in Seenot

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Angriffe auf Journalistinnen und Journalisten durch Neonazis und sogenannte Rechtspopulisten

Kleine Anfrage (19/4105) der Linksfraktion. Weiterlesen


Martina Renner

Zeugnisverweigerungsrecht für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter

Kleine Anfrage (19/4085) der Linksfraktion. Weiterlesen

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!