Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.thueringer-allgemeine.de/29.03.2018/Dokumentation

Illegaler Waffenhandel: Erfurter wurde in Budapest verhaftet

Am gestrigen frühen Morgen wurde Mario R. in Budapest verhaftet. Beamte der ungarischen Antiterroreinheit und des Berliner LKA durchsuchten seine Wohnung. Er sei dringend verdächtig, zwischen Mai und November 2016 von Ungarn aus den illegalen Online-Waffenversandhandel namens „Migrantenschreck“ betrieben zu haben. 193 „erlaubnispflichtige Schusswaffen“ seien nach Deutschland verkauft worden: „Die Waffenverkäufe sollen über eine von ihm betriebene Firma und mehrere ungarische Kontoverbindungen abgewickelt worden sein.“

Nun also Verhaftung und die wahrscheinliche Auslieferung. In Deutschland droht R. eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren. Doch für die thüringische Bundestagsabgeordnete Martina Renner (Linke) kommt dieser Schritt zu spät. „Natürlich begrüße ich, dass der Mann endlich verhaftet ist“, sagte sie gestern. „Doch warum hat es so lange gedauert?“

Die Linke verwies darauf, dass Medien schon seit einem Jahr darüber berichteten, dass sich R. in Budapest aufhalte. „Die Ermittler hatten klare Hinweise und haben offensichtlich nicht gehandelt“, sagte sie.

Mehr lesen Sie hier


Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz. Für die Bundestagswahl kandidiert sie im Wahlkreis 190 (Unstrut-Hainich-Kreis, Wartburgekreis/Eisenach)

Konsequente Ächtung von Rassismus! #Hanau

der rechte rand

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Ergänzende Informationen zur Asylstatistik für das erste Halbjahr 2021

Antwort der Bundesregierung (19/32678) auf die Kleine Anfrage (19/32390) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Evakuierungsaktion durch die Initiative „Luftbrücke Kabul“ und aktueller Stand der Aufnahmen aus Afghanistan

Antwort der Bundesregierung (19/32677) auf die Kleine Anfrage (19/32436) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Politisch motivierte Kriminalität-rechts im August 2021

Antwort der Bundesregierung (19/32670) auf die Kleine Anfrage (19/32602 ) der Linksfraktion Weiterlesen