Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Martina Renner

Initiative für kostenlosen, sozial gerechten Nahverkehr: Vorreiterrolle für Landeshauptstadt Erfurt

„Erfurt sollte zu denjenigen Städten gehören, die sich für ein bundesweites Modellprojekt für einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr bewerben“, fordert Martina Renner, Erfurter Bundestagsabgeordnete der LINKEN. „Bislang ist unter den vom Bundesverkehrsministerium öffentlich genannten Städten keine einzige aus dem Osten: Umso wichtiger wäre es, wenn der Stadtrat bei seiner Sitzung am Mittwoch, den 7. März, einem entsprechenden Antrag der Ratsfraktion der LINKEN zustimmt und den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt beauftragt, die entsprechenden Schritte in die Wege zu leiten“.

Die Erfurter Bundestagsabgeordnete Martina Renner unterstützt deshalb ausdrücklich den Antrag „Für einen kostenlosen, öffentlichen Nahverkehr“, den die Ratsfraktion der LINKEN. am kommenden Mittwoch im Erfurter Stadtrat einbringen will. Darin wird der Oberbürgermeister der Stadt unter anderem beauftragt, die Landeshauptstadt beim Bundesverkehrsministerium für ein Modellprojekt zum fahrscheinfreien Nahverkehr ins Rennen zu schicken. Außerdem soll das Stadtoberhaupt mit den Verkehrsbetrieben ein Konzept entwickeln, um die Einführung des kostenfreien Nahverkehrs für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen. Die Stadtratsfraktion und der Ortsverband DIE LINKE. in Erfurt engagieren sich schon seit Jahren für ein tragfähiges Konzept zu einem fahrscheinfreien ÖPNV in der Landeshauptstadt. „Erfurt sollte mit der Einführung eines sozial gerechten kostenfreien Nahverkehrs für Kinder und Jugendliche einen ersten Schritt unternehmen und könnte damit bundesweit eine Vorreiterrolle übernehmen“, so Renner.

Antrag der LINKEN Stadtratsfraktion Erfurt:

"Für einen kostenlosen, öffentlichen Nahverkehr"
http://buergerinfo.erfurt.de/bi/getfile.php?id=566587&type=do


Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz. Für die Bundestagswahl kandidiert sie im Wahlkreis 190 (Unstrut-Hainich-Kreis, Wartburgekreis/Eisenach)

Konsequente Ächtung von Rassismus! #Hanau

der rechte rand

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Ergänzende Informationen zur Asylstatistik für das erste Halbjahr 2021

Antwort der Bundesregierung (19/32678) auf die Kleine Anfrage (19/32390) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Evakuierungsaktion durch die Initiative „Luftbrücke Kabul“ und aktueller Stand der Aufnahmen aus Afghanistan

Antwort der Bundesregierung (19/32677) auf die Kleine Anfrage (19/32436) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Politisch motivierte Kriminalität-rechts im August 2021

Antwort der Bundesregierung (19/32670) auf die Kleine Anfrage (19/32602 ) der Linksfraktion Weiterlesen