Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Martina Renner

Martina Renner besucht Prozess zum Attentat am Olympia-Einkaufszentrum in München

Am Donnerstag, den 28. September werde ich am Landgericht München am Prozess gegen den Waffenhändler Philipp K. teilnehmen, dem die Anklage fahrlässige Tötung in neun Fällen und Waffenhandel im Zusammenhang mit dem rassistisch motivierten Attentat am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) im Juli 2016 vorwirft. Rechter Terror und rassistische Gewalt darf nicht weiter verleugnet werden. Im Jahr 2016 sind in Bayern zehn Menschen durch politisch rechts motivierte Täter ermordet worden. Neun Jugendliche überwiegend migrantischer Herkunft starben am 22. Juli 2016 durch die Schüsse eines rassistisch motivierten Attentäters am OEZ. Damit die tödliche Dimension rechter und rassistischer Gewalt nicht länger verschwiegen werden kann, ist eine öffentliche Begleitung der Aufklärungsbemühungen rund um das OEZ-Attentat von großer Bedeutung. Aus diesem Grund hoffe ich darauf, dass ich am Donnerstag, den 28. September in München am Prozess gegen den Waffenhändler Philipp K. mit weiteren Besucher*innen ins Gespräch kommen kann.

Diese neun Getöteten wie auch weitere Todesopfer wurden bisher weder von der Polizei noch vom Bundeskriminalamt als Todesopfer rechter Gewalt anerkannt. Das ergaben mehrere Anfragen von Martina Renner an die Bundesregierung.

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage von Martina Renner u. a.:

Das Attentat am Olympia-Einkaufszentrum vom 22. Juli 2016 und Hinweise auf dessen rassistischen Hintergrund

Antwort der Bundesregierung auf Schriftliche Fragen von Martina Renner:

Anerkennung der Getöteten in München vom 22.6.2016 und in Berlin vom 20.9.2015 als Todesopfer rechter Gewalt

Anerkennung des von einem Reichsbürger erschossenen Polizisten als Todesopfer rechter Gewalt


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Sommerfest der Linken Mainz am 21.09.

Vortragsreise "Rechte Netzwerke"

Petition zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes

1. Mai: 10.000 gegen Armut, Ausgrenzung & AfD

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit Unterstützungshandlungen für den sogenannten „Islamischen Staat“ (IS)

Kleine Anfrage (19/13200) der Abgeordneten Martina Renner Weiterlesen


Martina Renner

Technische und rechtliche Änderungen zur Überwachung von 5G-Telefonie

Kleine Anfrage (19/13192) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Asylpolitische Lage in Tschetschenien

Kleine Anfrage (19/13051) der Linksfraktion Weiterlesen