Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: tlz.de/25.09.2017/Dokumentation

Merkel muss sich neue Koalitionspartner suchen - SPD geht in die Opposition

Schwarz-Rot im Bund ist beendet: Die SPD verkündete nach den ersten Hochrechnungen prompt den Schritt in die Opposition. Die CDU rutscht ab, bleibt aber stärkste Kraft - und somit liegt der Regierungsauftrag bei CDU-Chefin und Langzeit-Kanzlerin Angela Merkel.

Erfurt/Berlin. Angela Merkel bleibt jetzt als erste Wahl die Einladung an FDP und Grüne, um Koalitionsverhandlungen zu beginnen. Schwarz-Gelb-Grün wird auch Jamaika-Koalition genannt. Mit Blick auf die Ergebnisse im Freistaat gilt: Die CDU bleibt trotz herber Verluste stärkste Kraft in Thüringen. Nach ersten Zwischenergebnissen der Bundestagswahl folgt die AfD bereits auf dem zweiten Platz. Die drei Parteien der rot-rot-grünen Regierungskoalition schnitten hingegen wesentlich schlechter ab als bei der Bundestagswahl 2013. Die Sozialdemokraten kassierten am Sonntag das schlechteste Ergebnis seit der Wiedervereinigung.

Martina Renner, Spitzenkandidatin der Linken, atmete auf: „Die Linke hat sich als stabil erwiesen. Das verheerende Ergebnis für die SPD ist sicherlich auch die Quittung dafür, dass sie sich nicht deutlich für einen Politikwechsel entschieden hat. Die Auseinandersetzung mit rechts ist nötig, jetzt mehr denn je.“ Steffen Harzer, der als Direktkandidat der Linke angetreten war, gab zu bedenken: „Die AfD hat viele Protestwähler, die früher uns ankreuzten.“

Mehr lesen Sie hier

 


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Vortragsreise "Rechte Netzwerke"

Am 24.08. auf die Straße in Dresden!

Mit #Unteilbar nach Dresden

Petition zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes

1. Mai: 10.000 gegen Armut, Ausgrenzung & AfD

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Islamfeindlichkeit und antimuslimische Straftaten im zweiten Quartal 2019

Kleine Anfrage (19/12505) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Zahlen in der Bundesrepublik Deutschland lebender Flüchtlinge zum Stand

Kleine Anfrage (19/12502) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Mutmaßlich rechtslastige Symbole an Polizeiuniform

Antwort der Bundesregierung (19/12469) auf die Kleine Anfrage (19/12032) der Linksfraktion Weiterlesen