Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.fr.de/27.01.2017/Dokumentation

Rechte Hooligans unter Verdacht

Offiziell halten Polizei und Staatsanwaltschaft sich bedeckt. Auch drei Tage nach Hausdurchsuchungen bei vier Rechtsextremisten in der Nähe von Dillenburg (Lahn-Dill-Kreis) machen die Ermittler keine Angaben dazu, gegen welche Gruppierung sie vorgegangen sind.

Ein bewaffnetes, rechtes Netzwerk im Lahn-Dill-Kreis? Recherchen der Frankfurter Rundschau legen nahe, dass die Ermittlungen sich gegen einen hessischen Ableger der rechtsradikalen Hooligantruppe „Berserker“ richten. Auch der Hessische Rundfunk hatte berichtet, dass es um die „Berserker“ gehe, die eine starke Ortsgruppe in Pforzheim in Baden-Württemberg haben und auch bei den Demonstrationen der „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) in Köln aufgetreten waren.

Martina Renner, Bundestagsabgeordnete der Linkspartei aus Thüringen, verwies gegenüber der FR darauf, dass beim Aufmarsch in Wetzlar im vergangenen April auch Mitglieder des „Freundeskreises Niedersachsen/Thüringen“ anwesend waren. Gegen drei Mitglieder dieser Vereinigung hatte die Staatsanwaltschaft Göttingen im vergangenen Jahr Anklage wegen Bildung einer bewaffneten Gruppe erhoben.

Diese Kontakte sprächen dafür, „dass sich hier ein ganzes Netzwerk militant radikalisiert hat“, sagte Renner der FR. Die Ermittlungen in Hessen seien kein Einzelfall, „sondern der nächste öffentlich bekannt gewordene Versuch von Neonazis, sich zu bewaffnen“. Allein im vergangenen Jahr habe der Generalbundesanwalt sechs Verfahren wegen Rechtsterrorismus eingeleitet, sagte Renner.

Mehr lesen Sie hier


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Den rechten Terror stoppen

Buchvorstellung am 1.07.2019 in Erfurt

Petition zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes

1. Mai: 10.000 gegen Armut, Ausgrenzung & AfD

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Nein zum US-geführten Krieg gegen den Iran

Antrag (19/11101) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Masterplan gegen Geldwäsche – Finanzkriminalität bekämpfen

Antrag (19/11098) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Familiennachzug zu Flüchtlingen aus Eritrea

Kleine Anfrage (19/11036) der Linksfraktion Weiterlesen