Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: sueddeutsche.de/22.07.2016/Dokumentation

Rechtsextreme Gewalt: Weitere Ermittlungen in Freital

Die Bedrohung durch rechtsextreme und rechtsterroristische Gewalttäter rund um das sächsische Freital ist womöglich weit größer als bisher bekannt. Nach Informationen von Süddeutscher Zeitung, WDR und NDR gibt es derzeit nicht ein, sondern zwei Ermittlungsverfahren des Generalbundesanwalts, in denen er die Aktivitäten von Mitgliedern der womöglich rechtsterroristischen "Gruppe Freital" untersucht. Bisher war bekannt, dass er gegen acht Personen ermittelt, denen unter anderem die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung - eben der "Gruppe Freital" - und andere Straftaten wie versuchter Mord, versuchte schwere Körperverletzung und Sprengstoffdelikte vorgeworfen werden. Sie alle befinden sich bereits in Haft.

Neu ist nun, dass gegen weitere acht Personen ein zweites Ermittlungsverfahren läuft. Auch sie stehen im Verdacht, der "Gruppe Freital" anzugehören. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage hervor, die von der Bundestagsabgeordneten Martina Renner von der Linkspartei gestellt worden war.

Mehr lesen Sie hier.

Antwort der Bundesregierung

Ermittlungen gegen mutmaßlich rechtsterroristische Vereinigungen (Teil 1)

Ermittlungen gegen mutmaßlich rechtsterroristische Vereinigungen (Teil 2)


Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Konsequente Ächtung von Rassismus! #Hanau

der rechte rand

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Grenzkontrollen und Einreisebeschränkungen während der Corona-Krise

Kleine Anfrage (19/20863) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Einflussnahme von Interessenvertreterinnen und Interessenvertretern auf den Gesetzentwurf der Bundesregierung

Kleine Anfrage (19/20267) der Linksfraktion. Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Harmonisierung des Haftungsrechts im Luftverkehr (Bundesratsdrucksache 165/20) Weiterlesen


Martina Renner

Neutralitätsgebot bei Twitter-Accounts von Ministern und Staatssekretären

Nachfrage zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage auf Bundestagsdrucksache 19/19117 Weiterlesen