Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Martina Renner

Strategiediskussion gegen Europäische Rechte

Beim 70. Pressefestjubiläum der linken Wiener Monatszeitung "Volksstimme" am 3. und 4. September war auch die Linke vertreten. Auf einem Podium zur Entwicklung der Europäischen Rechten und möglichen linken Gegenstrategien diskutierten Martina Renner, Barbara Steiner vom Koordinationsbüro des europäischen Forschungsnetzwerks Transform in Wien sowie Thilo Janssen, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Europäischen Parlament. Er stellte zugleich seine Broschüre "Geliebter Feind. Rechtsaußenparteien und die Europäische Union" vor, die im Februar dieses Jahres bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung erschien. Diese analysiert Erfolge und Gefahren, die von den rechtspopulistischen Parteien in der EU ausgehen und zeigt umgekehrt die Schwächen und Schwierigkeiten der Rechtsaußenparteien.

Broschüre "Geliebter Feind. Rechtsaußenparteien und die Europäische Union"

 


Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz. Für die Bundestagswahl kandidiert sie im Wahlkreis 190 (Unstrut-Hainich-Kreis, Wartburgekreis/Eisenach)

Konsequente Ächtung von Rassismus! #Hanau

der rechte rand

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Ergänzende Informationen zur Asylstatistik für das erste Halbjahr 2021

Antwort der Bundesregierung (19/32678) auf die Kleine Anfrage (19/32390) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Evakuierungsaktion durch die Initiative „Luftbrücke Kabul“ und aktueller Stand der Aufnahmen aus Afghanistan

Antwort der Bundesregierung (19/32677) auf die Kleine Anfrage (19/32436) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Politisch motivierte Kriminalität-rechts im August 2021

Antwort der Bundesregierung (19/32670) auf die Kleine Anfrage (19/32602 ) der Linksfraktion Weiterlesen