Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.der-rechte-rand.de

Terror – Über Grenzen hinweg

Deutsche Neonazis sind Teil von militanten Netzwerken in ganz Europa, doch das Bundesinnenministerium spielt die rechte Terrorgefahr herunter. Martina Renner und Benjamin Paul-Siewert über die internationalen Machenschaften von Blood & Honour, Combat 18, den Hammerskins und anderen.

Es ist der 12. Dezember 2018. In fünf Bundesländern gibt es Razzien gegen Neonazis, die versucht haben sollen, das in Deutschland zur Jahrtausendwende verbotene „Blood and Honour“-Netzwerk (B&H) wieder aufzubauen. Der Vorwurf: Einfuhr, Produktion und Vertrieb von Propaganda und Rechtsrock. Es ist eines von mindestens 39 Ermittlungsverfahren wegen mutmaßlicher Organisationsweiterführung, die bisher alle im Sande verliefen. Von einer möglichen Rechtsterrorgefahr kein Wort.

Mehr lesen Sie hier

 


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Petition zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes

1. Mai: 10.000 gegen Armut, Ausgrenzung & AfD

Neuerscheinung im März

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Mietendeckel sofort einführen

Antrag (19/10286) der Linksfraktion Weiterlesen


Kündigungsschutz für Mieterinnen und Mieter verbessern

Antrag (19/10284) der Linksfraktion Weiterlesen


Keine Kündigung für Mieterinnen und Mieter über 70 Jahre

Antrag (19/10283) der Linksfraktion) Weiterlesen