Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die neuesten Beiträge im Überblick


Martina Renner

Familie ist Vielfalt und Verantwortung

Am 21. August war Martina Renner ins Café Nerly in Erfurt eingeladen, um auf dem Podium die Positionen der LINKEN zur Familienpolitik vorzustellen und mit Vertreter_innen anderer Parteien zu diskutieren. "Familie ist da, wo Menschen Verantwortung füreinander übernehmen", sagte Renner. Weiterlesen


Quelle: tagesschau.de/22.08.2017/Dokumentation

Minister Maas und de Maizière: Pragmatiker auf schmalem Grat

Zu Beginn schienen Innenminister de Maizière und Justizminister Maas keine gemeinsame Sprache zu finden. Doch dann rauften sie sich zusammen. Als Segen stellte sich dabei heraus, dass sie sich stets auf eine satte Mehrheit im Bundestag verlassen konnten. Für die Opposition hingegen war genau dieser Segen ein Fluch. Martina Renner wirft Union und SPD gar einen "Missbrauch" ihrer Mehrheit vor. Weiterlesen


Martina Renner

25 Jahre rassistische Pogrome von Rostock Lichtenhagen

Im August 1992 kam es über Tage zu rassistischen Ausschreitungen in Rostock. Auch heute ist rassistische Gewalt Alltag für viele Menschen in diesem Land. Indem wir solidarische Alternativen schaffen entziehen wir rechter Hetze den Boden. Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner fordert: Wer hier lebt, soll hier wählen können

Am 18. August fand im mon ami in Weimar eine erste Diskussionsveranstaltung des MigraNetz Thüringen zur Bundestagswahl in Zusammenarbeit mit dem Ausländerbeirat Weimar statt. Martina Renner setzte sich dort u.a. für das Wahlrecht für Drittstaatenangehörige ein. Weiterlesen


Quelle: thueringer-allgemeine.de/19.08.2017/Dokumentation

Martina Renner im Kurzportrait

Drei Wörter, die Sie charakterisieren: Beharrlichkeit, Solidarität, Kino. Die Thüringer Allgemeine stellt Martina Renner in einem Kurzportrait vor. Weiterlesen

Geheimdienste und Bürgerrechte

NSU-Komplex und Antifaschismus


Martina Renner

"Deutsche Widerstandsbewegung" wird verharmlost

Eine neonazistische Gruppe unter dem Namen „Deutsche Widerstandsbewegung“ (DWB) soll zwischen August und November 2014 mindestens vier versuchte Brandanschläge in Berlin verübt haben. Jetzt soll die... Weiterlesen


Martina Renner

Solidarität mit den Opfern des Ballstädter Neonazi-Überfalls

Der Neonazi-Überfall in Ballstädt im Februar 2014 ist im Landkreis Gotha immer noch bei vielen Menschen ein Gesprächsthema. Am 26. Mai kamen mehr als 60 BesucherInnen nach Gotha ins... Weiterlesen


Quelle: Thüringer Allgemeine/28.05.2015/Dokumentation

Anwälte der Opfer: Überfall in Ballstädt war organisierter Angriff von Neonazis

Wahrscheinlich im Herbst beginnt die Verhandlung nach dem brutalen Überfall auf eine Kirmes-Gesellschaft in Ballstädt. Die Thüringer Allgemeine berichtet über eine Veranstaltung, in der über Ursachen... Weiterlesen


Quelle: Thüringische Landeszeitung/27.05.2015/Dokumentation

Die Luft wird dünn: Strafanträge gegen Polizisten in Weimar

Laut Bericht der Thüringischen Landeszeitung wollen die Verteidiger der drei Jugendlichen, denen die Polizei Verleumdung vorwarf, nun Strafanträge gegen die Beamten einreichen. Für Martina Renner ein... Weiterlesen


Quelle: Süddeutsche Zeitung/20.05.2015/Dokumentation

Linke beteiligen sich an Klage in Karlsruhe

Die Oppositionsparteien im Bundestag klagen gemeinsam vor dem Bundesverfassungsgericht, um die Bundesregierung zu verpflichten, Erkenntnisse über das Oktoberfestattentat vor 35 Jahren herauszugeben,... Weiterlesen

Mediathek


Quelle: www.radio-z.net

Der kommende Terror – Rechte Netzwerke in Staat und Behörden

Im Interview mit RadioZ aus Nürnberg sprach Martina Renner über die aktuellen Erkenntnisse zu Hannibals Schattenarmee, extrem rechte Netzwerke innerhalb der Bundeswehr und die Rolle der Sicherheitsbehörden. Das Phänomen hat historische Vorläufer und das aktuelle Ausmaß ist erschreckend. Weiterlesen


Quelle: www.kontraste.de

Alles, was Sie sagen kann gegen Sie verwendet werden

Amazons digitaler Sprachassistent Alexa hört ständig mit und speichert Konversationen. Was datenschutzrechtlich problematisch ist, wird nun noch heikler, denn das Innenministerium möchte, dass Ermittler Alexa künftig für ihre Arbeit nutzen können. Deutsche Nachrichtendienste können schon heute über ihre Partner in den USA auf Alexa-Abhörmaterial... Weiterlesen


Quelle: www.tagesschau.de

„Das ist modernisierter Rechtsterror“

Im Interview mit Bericht aus Berlin und Tagesschau verdeutlicht Martina Renner die neue Dimension rechtsterroristischer Bestrebungen von Bundeswehrsoldaten, Reservisten und Polizisten: „Das sind nicht die klassischen Neonazis, sondern Männer aus der Mitte der Gesellschaft.“ Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Das Sterben im Mittelmeer beenden!

Neuerscheinung im März

1. Mai 2019 in Erfurt: Gegen Armut, Ausgrenzung & AfD

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Mietenwahnsinn stoppen

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Überwachung smarter Lautsprecher durch Bundesbehörden

Antwort der Bundesregierung auf die Schriftliche Frage der Abgeordneten Martina Renner. Weiterlesen


Martina Renner

Die „National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland“ und andere Ku-Klux-Klan-Strukturen und -Aktivitäten in der Bundesrepublik Deutschland

Antwort der Bundesregierung (19/9169) auf die Kleine Anfrage (19/8637) der Abgeordneten Martina Renner. Weiterlesen


Martina Renner

Immobilien der extrem rechten Szene in Deutschland und mutmaßlich lückenhafte Angaben der Sicherheitsbehörden

Kleine Anfrage (19/9064) der Abgeordneten Martina Renner. Weiterlesen