Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die neuesten Beiträge im Überblick


Quelle: www.tagesspiegel.de

Warum wurde Anis Amris Freund so schnell abgeschoben?

Er aß mit ihm vor dem Anschlag, hatte Fotos vom Breitscheidplatz auf dem Handy: Bilel Ben A. stand im Verdacht, Amris Komplize gewesen zu sein. Kurz nach dem Attentat musste er das Land verlassen. Weiterlesen


Quelle: www.mdr.de

Der Neue im Dorf: NSU-Unterstützer Wohlleben

Der Terrorhelfer Ralf Wohlleben ist in einen Ortsteil der Gemeinde Elsteraue in Sachsen-Anhalt gezogen. Dort wohnt bereits ein anderer, bekannter Rechtsextremist. Weiterlesen


Martina Renner

Kein Forum für Verschwörungstheorien – Daniele Ganser ausladen

Wurde das World-Trade-Center am 11. September 2001 vom US-Geheimdienst gesprengt? Wurde der Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo inszeniert? Hat der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidtplatz überhaupt stattgefunden? Fragen, die Daniele Ganser am 20.8.2018 im DASDIE in Erfurt stellen, aber nicht beantworten wird. Martina Renner unterstützt den Aufruf, Ganser... Weiterlesen


Quelle: www.dw.com

Das dunkle Erbe des NSU

Mit dem Prozess-Ende zu den Verbrechen des "Nationalsozialistischen Untergrunds" ist ein weiterer Schritt der juristischen Aufarbeitung getan. Doch unter rechten Sympathisanten genießt die Zelle weiterhin Bewunderung. Weiterlesen


Quelle: www.dw.com

More neo-Nazi crimes celebrating terrorist cell NSU

Germany's neo-Nazi scene is vandalizing memorials to people murdered by the terrorist cell National Socialist Underground (NSU), government figures show. But the government claims the NSU has not had a noticeable effect. Weiterlesen

Geheimdienste und Bürgerrechte


Quelle: Thüringer Landeszeitung/20.05.2015/Dokumentation

Druck auf Bundesregierung wächst: In mehreren EU-Staaten steigt die Anspannung wegen der NSA/BND-Spionageaffäre

Die Thüringer Landeszeitung berichtet über die Spionage-Hilfe des Bundesnachrichtendienstes für die NSA. Diese Hilfe war nach Ansicht von Martina Renner weitaus umfangreicher als bisher bekannt. Weiterlesen


Quelle: junge welt/20.05.2015/Dokumentation

Millionen NSA-Suchbegriffe beim BND

Die Tageszeitung junge Welt berichtet über das Neuste im Koalitionsstreit über die Zuarbeite des BND für den US-Geheimdienst NSA. Der LINKEN reicht der Vorschlag nicht, einen Ermittlungsbeauftragten... Weiterlesen


Martina Renner

Nach Snowden: Was passiert im NSA-Untersuchungsausschuss?

Wie kommen wir nach den Enthüllungen von Edward Snowden vor zwei Jahren zu einer Agenda gegen die digitale Totalüberwachungen durch die verschiedenen Geheimdienste? Martina Renner hat am Dienstag mit... Weiterlesen


Quelle: taz.de/19.05.2015/Dokumentation

Karlsruhe soll Spitzel sprechen lassen

Linke und Grüne wollen Erkenntnisse von V-Leuten über das Oktoberfestattentat von 1980 erfahren. Dafür ziehen sie vors Bundesverfassungsgericht. Die Linken-Innenexpertin Martina Renner erklärt... Weiterlesen


Quelle: Deutschlandfunk/17.05.2015/Dokumentation

BND-NSA-Affäre: Gabriel legt im Streit über Selektorenliste nach

Während die Regierungskoalition weiter über die Herausgabe der sogenannten Selektorenliste streitet, fordert die Opposition erneut eine Sondersitzung des NSA-Untersuchungsausschusses, berichtet der... Weiterlesen

NSU-Komplex und Antifaschismus


Quelle: neues deutschland/01.02.2017/Dokumentation

Wehrhahn: Mutmaßlicher Bomber verhaftet

Fast 17 Jahre nach dem Bombenanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn mit überwiegend jüdischen Opfern hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Martina Renner fordert, Verbindungen zum... Weiterlesen


Martina Renner

Rechte Netzwerke aufdecken

"Die Ermittlungsarbeit ist noch nicht zu Ende", sagt Martina Renner mit Blick auf die Festnahme des mutmaßlichen Neonazi-Attentäters von Düsseldorf. Sie fordert, die rechten Netzwerke aufzudecken, die... Weiterlesen


Quelle: Mannheimer Morgen/31.01.2017/Dokumentation

Symbolkraft für Rechtsradikale

In Deutschland sollen derzeit vier Gruppen des rassistischen Ku-Klux-Klan aktiv sein. Das geht aus einer Anfrage hervor, die Abgeordnete der Linken im vergangenen Jahr an die Bundesregierung gestellt... Weiterlesen


Quelle: br.de/27.01.2017/Dokumentation

Polizistenmord soll doch als rechtsmotivierte Tat eingeordnet werden

Der Polizist, der bei einem Einsatz im Oktober 2016 von einem sogenannten "Reichsbürger" in Georgensgmünd erschossen wurde, soll nun doch als Opfer rechter Gewalt anerkannt werden. Das hat der... Weiterlesen


Quelle: br.de/26.01.2017/Dokumentation

Bundesregierung sieht in Polizistenmord von Georgensgmünd keine rechtsextreme Tat

Der Polizist, der vergangenen Oktober im mittelfränkischen Georgensgmünd von einem "Reichsbürger" erschossen worden ist, wird von der Bundesregierung nicht als Todesopfer rechter Gewalt anerkannt. Das... Weiterlesen

Mediathek


Martrina Renner

Die Geschichte des Rechterror in der Bundesrepublik

Im zweiten Teil ihrer Videoreihe auf YouTube spricht Martina Renner über die Geschichte des Rechterror in der Bundesrepublik zu sprechen und was man eigentlich genau unter Rechtsterrorismus versteht. Weiterlesen


Corona und die Prepper-Szene

Die rechte völkische Bewegung hat schon immer auf den Gedanken gesetzt, autark zu sein. Es gab schon immer entsprechende Anleitungen, Vorräte anzulegen und ähnliches. In der aktuellen Krise nimmt die extreme Rechte immer stärkeren Einfluss auf die sich ausbreitende Prepper-Szene. Für das Format „3x3“ der Helle Panke beantwortet Martina Renner drei... Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner auf Youtube

In ihrem Video auf YouTube erläutert Martina Renner ihre Arbeit als Abgeordnete im Bundestag. Welche Themen bearbeitet sie im Parlament und wo liegen die Besonderheiten in ihrem Alltag als Politikerin? Weiterlesen


Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Konsequente Ächtung von Rassismus! #Hanau

der rechte rand

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Kostenbescheide nach der neuen Gebührenverordnung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat

Antwort der Bundesregierung (19/19401) auf die Kleine Anfrage (19/17556) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Folgen der Vereinsgesetzänderung für Rockerclubs

Antwort der Bundesregierung (19/19399) auf die Kleine Anfrage (19/18028) der Linksfraktion Weiterlesen