Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die neuesten Beiträge im Überblick


Quelle: radio-frei.de/21.09.2017/Dokumentation

Martina Renner im Studio von Radio F.R.E.I

Am 24. September 2017 wird ein neuer Bundestag gewählt. Die Direktkandidat*innen für den Wahlkreis 193 Erfurt – Weimar – Weimarer Land II werden bei Radio F.R.E.I. nach und nach vorgestellt. Auch Martina Renner besuchte den Sender im Studio. Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner zu Kinderarmut

In kurzen Videos stellt Martina Renner ihre politischen Forderungen zu den wichtigsten Themen im Wahlkampf vor. Das erste Video der Reihe beschäftigt sich mit dem gesellschaftlichen Problem der Kinderarmut. Die LINKE will einen Aktionsplan gegen Kinderarmut. "Damit jedes Kind, die gleichen Chancen auf Zukunft hat", so Renner. Weiterlesen


Quelle: thueringen24.de/20.09.2017/Dokumentation

Linke-Spitzenkandidatin verrät im Interview, wann sie das letzte Mal Drogen konsumierte

Thüringen24 hat alle in Thüringen zur Wahl stehenden Parteien angeschrieben und um ein Interview mit dem Spitzenkandidaten oder der Spitzenkandidatin gebeten. Nicht alle haben geantwortet. Mit Martina Renner hat das online-Portal außer über Politik auch über die Fragen gesprochen, die Thüringen wirklich bewegen: Senf oder Ketchup auf die Bratwurst, FCC oder RWE? Weiterlesen


Quelle: netzpolitik.org/20.09.2017/Dokumentation

Gesetzesgrundlagen für Kooperationen des Verfassungsschutzes? Geheim!

Informationen zur Arbeit ihrer Geheimdienste gibt die Bundesregierung nur ungern. Parlamentarier bekommen kaum Antworten, wenn sie zu deren Aktivitäten fragen. Nun will das Innenministerium sogar geheimhalten, auf welchen gesetzlichen Grundlagen der Bundesverfassungsschutz mit anderen Diensten kooperiert. Weiterlesen


Quelle: tueringer-allgemeine.de/18.09.2017/Dokumentation

Für Thüringen im Bundestag - Die große Bilanz der 18 Abgeordneten   

Sieben Frauen und elf Männer haben Thüringen in der zu Ende gehenden Wahlperiode im Deutschen Bundestag vertreten. Neun – sie alle waren direkt in den Wahlkreisen gewählt – kamen von der CDU, fünf von der Linken, drei von den SPD und eine von den Grünen. Die Thüringer Allgemeine zieht Bilanz. Weiterlesen

Geheimdienste und Bürgerrechte

NSU-Komplex und Antifaschismus


Quelle: mdr.de/23.07.2015/Dokumentation

Hohe Zahl rechter Gewalttaten in Thüringen

In Thüringen besteht ein vergleichsweise hohes Risiko, Opfer rechter Gewalt zu werden. Das geht aus einer Statistik des Bundesinnenministeriums hervor. Demnach kommen 2,27 rechtsextreme Straftaten auf... Weiterlesen


Quelle: Die Tageszeitung/22.07.2015/Dokumentation

Länderranking zur rechten Gewalt: Brandenburg ganz vorn

In Brandenburg ist die Gefahr am größten, Opfer eines Neonazi-Übergriffs zu werden. Das geht aus den Zahlen des Bundesinnenministeriums hervor. Weiterlesen


Quelle: Thüringer Allgemeine/16.07.2015/Dokumentation

NSU-Prozess: Dreister Auftritt eines Thüringer Nazis

Beim NSU-Prozess in München liefert sich der Zeuge Mario B. harte Wortgefechte mit dem Vorsitzenden Richter. Martina Renner hat den Prozesstag verfolgt. Weiterlesen


Quelle: Berliner Zeitung/14.07.2015/Dokumentation

Ermittlungen zu NSU-Umfeld erfolglos

Bundesanwälte suchen nach weiteren Mitgliedern und Unterstützern der rechtsextremen Terrorgruppe NSU - bisher erfolglos. Scharfe Kritik kommt von den Linken: Es gibt Hinweise darauf, dass die... Weiterlesen


Martina Renner

Halbherzige Ermittlungen im NSU-Umfeld

Bei ihren Ermittlungen zu weiteren Mitgliedern und Unterstützern der Terrorgruppe NSU kommt die Bundesanwaltschaft offenbar kaum voran. Das ergab die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine... Weiterlesen

Mediathek


Quelle: www.deutschlandfunk.de

Linke wirft Sicherheitsbehörden Versäumnisse vor

Die Linken-Politikerin Martina Renner sieht nach dem Anschlag in Halle keinen Anlass, den Sicherheitsbehörden neue Befugnisse im Bereich digitaler Überwachung zu geben. Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus müssten höher priorisiert werden, sagte sie im Dlf. Das sei nach den NSU-Morden versäumt worden. Weiterlesen


Martina Renner

Danke Antifa

Der gesellschaftliche Rechtsruck ist eine Gefahr für die Demokratie und eine tödliche Bedrohung für viele Menschen. Wenn wir diesen Rechtsruck stoppen und die Gefahr bannen wollen, müssen wir die Spaltungsversuche von Rechts zurückweisen. Martina Renners Rede zum Antrag der AfD "Antifa ächten". Weiterlesen


Quelle: www.tagesschau.de

Pläne des Verfassungsschutzes: Kampf gegen Rechtsextremismus

Der Verfassungsschutz fordert, dass zur Ausforschung der Neonazi-Szene mehr V-Leute eingesetzt werden können. Dazu erklärt Martina Renner: „Diese Spitzel und ihr Umfeld werden geschützt vor Strafverfolgung, sie bekommen Geld und Know How und am Ende wirkt diese Quellentätigkeit wie ein Schutzschirm für die gesamte militante neonazistische Szene“ Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Wahlkampf in Thüringen

Vortragsreise "Rechte Netzwerke"

Petition zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Abschiebungen nach Nigeria

Kleine Anfrage (19/13779) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Umsetzungsstand des neuen Traditionserlasses in der Marine

Kleine Anfrage (19/13770) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Öffentliche Auftritte der Bundeswehr im vierten Quartal 2019

Kleine Anfrage (19/13763) der Linksfraktion Weiterlesen