Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die neuesten Beiträge im Überblick


Quelle: meinanzeiger.de/10.09.2017/Dokumentation

Warnsignalen des sozialen Unfriedens entgegenwirken

Wir wehren uns, dass unser Wohngebiet Weimar-West fast immer nur mit negativen Schlagzeilen in der Öffentlichkeit steht und als sozialer Brennpunkt abqualifiziert wird. Mit dieser Frage hat das "Bündnis SozialTransFair e.V.“ am 8. September zur Podiumsdiskussion eingeladen. Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner bedankt sich bei Flüchtlingsunterstützer_innen

Ohne die Unterstützung durch Ehrenamtliche vor Ort ist eine Willkommenskultur für Migrant_innen nach wie vor nicht machbar. Aus diesem Grund besuchte Martina Renner am 7. September verschiedene Projekte in Erfurt und sprach ihnen und allen anderen Helfer_innen ihren Dank aus. Weiterlesen


Martina Renner

Von Frauen für Frauen: Diskussionsrunde mit Martina Renner im Frauenzentrum Erfurt

"Frauen seid wählerisch" ist das Motto einer Veranstaltungsreihe im Frauenzentrum Erfurt, die die Teilnehmerinnen dazu ermutigt, Politikerinnen Fragen zur Bundestagswahl zu stellen. Am Donnerstag, den 7. September, folgte Martina Renner der Einladung des Frauenzentrums. Weiterlesen


Martina Renner

Konversionsprogramme für die Beschäftigten in der Rüstungsindustrie sind unverzichtbar

Im Vorfeld der Bundestagswahl befragte die Initiative Thüringer Rüstungskonversionsfonds die Direktkandidaten der Parteien zu ihren Positionen bzgl. Steigerung der Rüstungsausgaben, Rüstungsexporte in Spannungsregionen, zivile Konfliktlösung und Rüstungskonversion. Hier die Antwort von Martina Renner. Weiterlesen


Quelle: UNZ-17-2017/Dokumentation

Eine Koalition für Humanität

Im Interview mit der UNZ spricht Martina Renner über mehr direkte Demokratie, Rüstungsexporte und die Möglichkeiten für einen Politikwechsel. Gegen den Rechtsruck fordert die Bundestagsabgeordnete eine Koalition für Humanität. Weiterlesen

Geheimdienste und Bürgerrechte

NSU-Komplex und Antifaschismus


Martina Renner

Gemeinsam gegen rechte Hetze – Rassismus entgegentreten!

Am kommenden Montag, dem 20. April haben Neonazis unter dem, als fremdenfeindlich geltenden Label „Thügida" eine Demonstration in Eisenberg angemeldet. Die Initiative gegen Rassistische Aufmärsche in... Weiterlesen


Neue Ermittlungskultur bei rassistischen Gewalttaten nötig

Martina Renner fordert eine neue Ermittlungskultur bei rassistisch, antisemitisch und neonazistisch motivierten Gewalttaten. Die Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für antifaschistische Politik... Weiterlesen


Martina Renner

Gemeinsam Naziaufmärsche in Erfurt stoppen

Angesichts der neuen angekündigten „Thügida“-Aufmärsche in Erfurt ruft Martina Renner auch an den kommenden Montagen zu Wachsamkeit und Protest auf. Weiterlesen


Martina Renner

Kampagne "Ich lebe noch" unterstützen

Solange NS-Opfer keinen würdevollen Lebensabend haben, ist unsere Verantwortung für Sie nicht zu Ende! Mit der Kampagne "Ich lebe noch" wirbt die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" daher... Weiterlesen


Quelle: tagesschau.de/25.03.2015/Dokumentation

Wann fängt rechter Terror an?

Nach dem Bekanntwerden des NSU wurden mehrere Ermittlungsverfahren gegen mutmaßliche Rechtsterroristen eröffnet. Das ergibt die Antwort auf eine Anfrage der Linksfraktion. Die Antwort lasse sie daran... Weiterlesen

Mediathek


Martina Renner

Der vorhersehbare Terror

Rechter Terror entsteht nicht in einer Parallelwelt sondern in unserem Alltag und dort müssen wir ihn stoppen. Wir brauchen eine politische Offensive gegen den Rechtsruck, eine neue Kultur des Antifaschismus. Martina Renners Rede zum Antrag "Rechten Terror stoppen – Opfer schützen" Weiterlesen


Quelle: www.deutschlandfunk.de

Linke wirft Sicherheitsbehörden Versäumnisse vor

Die Linken-Politikerin Martina Renner sieht nach dem Anschlag in Halle keinen Anlass, den Sicherheitsbehörden neue Befugnisse im Bereich digitaler Überwachung zu geben. Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus müssten höher priorisiert werden, sagte sie im Dlf. Das sei nach den NSU-Morden versäumt worden. Weiterlesen


Martina Renner

Danke Antifa

Der gesellschaftliche Rechtsruck ist eine Gefahr für die Demokratie und eine tödliche Bedrohung für viele Menschen. Wenn wir diesen Rechtsruck stoppen und die Gefahr bannen wollen, müssen wir die Spaltungsversuche von Rechts zurückweisen. Martina Renners Rede zum Antrag der AfD "Antifa ächten". Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Wahlkampf in Thüringen

Vortragsreise "Rechte Netzwerke"

Petition zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Keine Kriegsopferleistungen für ehemalige Waffen-SS-Freiwillige

Antrag (19/14150) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Neuvereinbarungen der Mittelvergabe im Rahmen des EU-Türkei-Abkommens

Kleine Anfrage (19/13970) der Linksfraktion Weiterlesen