Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die neuesten Beiträge im Überblick


Quelle: tueringer-allgemeine.de/18.09.2017/Dokumentation

Für Thüringen im Bundestag - Die große Bilanz der 18 Abgeordneten   

Sieben Frauen und elf Männer haben Thüringen in der zu Ende gehenden Wahlperiode im Deutschen Bundestag vertreten. Neun – sie alle waren direkt in den Wahlkreisen gewählt – kamen von der CDU, fünf von der Linken, drei von den SPD und eine von den Grünen. Die Thüringer Allgemeine zieht Bilanz. Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner beim 6. Thüringer Kindergipfel

Im Goethe-Gymnasium in Weimar trafen sich in der vergangenen Woche etwa 100 Kinder und Jugendliche zum 6. Thüringer Kindergipfel der Naturfreundejugend. Zum Gesprächscafé am vergangenen Sonntag war auch Martina Renner eingeladen. Weiterlesen


Martina Renner

"Soziale Gerechtigkeit ist der Markenkern unserer Partei" - Martina Renner zu Gast bei "Wahl-lokal-sozial"

Zu der Diskussion "Wahl-lokal-sozial" hatte der Verband "Der Paritätische Thüringen" am 15. September in den Sendesaal von Radio Lotte in Weimar eingeladen. Martina Renner stellte zunächst fest: "Die Frage der sozialen Gerechtigkeit ist der Markenkern unserer Partei, ganz unabhängig von Wahlkampf oder Konjunktur." Weiterlesen


Quelle: thueringer-allgemeine.de/16.09.2017/Dokumentation

Wahlhearing des Paritätischen mit Bundestagskandidaten

Der Spitzenverband der Wohlfahrtspflege diskutierte in Weimar soziale Fragen mit CDU, SPD, Linken und Grünen. Weiterlesen


Quelle: meinanzeiger.de/16.09.2017/Dokumentation

Martina Renner besuchte Legefeld: Auch das Museum für Ur- und Frühgeschichte Weimar kam zur Sprache

Im Vorfeld zur Bundestagswahl besuchte Martina Renner Legefeld. Zum Weimarer Ortsteil selber, sagt Frau Renner: "Legefeld ist eine jener Thüringer Ortschaften, die durch ein außerordentlich gut funktionierendes Gemeinwesen - besonders für junge Familien - attraktiv sind. Ein Bericht auf meinanzeiger.de. Weiterlesen

Geheimdienste und Bürgerrechte

NSU-Komplex und Antifaschismus


Martina Renner

Martina Renner ruft zu Protest gegen Neonazi-Aufmarsch in Ohrdruf auf

Am Montag, den 27. April 2015 organisiert ein lokales Bündnis ab 18 Uhr in Ohrdruf im Landkreis Gotha eine Gegenkundgebung gegen den geplanten Aufmarsch von Neonazis. Denn in Thüringen reißt die Serie... Weiterlesen


Quelle: taz.de/24.04.2015/Dokumentation

„Vom Ziel sind wir weit entfernt“

Die Linksfraktion fordert in der taz.am wochenende einen zweiten Untersuchungsausschuss zum Nationalsozialistischen Untergrund (NSU). Von der von Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigten... Weiterlesen


Martina Renner

1. Mai 2015: Saalfeld stellt sich quer

Für den 1. Mai 2015 mobilisieren Neonazis zu einem überregionalen Aufmarsch nach Saalfeld. Das Bündnis „Zivilcourage und Menschenrechte“ ruft auf, Neonazis und anderen Menschenfeind_innen auch an... Weiterlesen


Quelle: Thüringer Allgemeine/20.04.2015/Dokumentation

„Rassismus ist per se gewalttätig“

Martina Renner kritisiert im Interview mit der Thüringer Allgemeinen die fehlende Gesamtstrategie des Bundes angesichts rassistischer Generalmobilmachung. Stattdessen stehe die Änderung des... Weiterlesen


Martina Renner

Neonazis in Gotha erfolgreich blockiert

Blockaden von allen Seiten haben am Samstag einen Aufmarsch von Neonazis in Gotha erfolgreich blockiert. "Dank des Engagements hunderter Gegendemonstrant_innen mussten die Neonazis ihre Route immer... Weiterlesen

Mediathek


Quelle: https://www1.wdr.de/daserste/monitor

Uniter: Paramilitärisches Training für Zivilisten?

Wenn ein führendes Mitglied des Vereins „Uniter“ Kontakt zu Rechtsextremisten und potentiellen Terroristen hat, gibt es wohl ein Problem. Martina Renner erklärt dazu „Die konkrete Vorstellung, man muss aktiv werden, der Staat versagt, verselbstständigt sich irgendwann uch zu dem Moment, wo Einzelne sagen, jetzt bin ich so weit.” Weiterlesen


„Gespaltene Gesellschaft – Wie groß ist die Gefahr von Rechts?“

Bei „Studio Friedman“ diskutiert Martina Renner mit Michel Friedman und Thorsten Frei, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, über Gründe für extrem rechte Gewalt und die Frage, wie die gesamte Gesellschaft dem entgegentreten kann. Weiterlesen


Quelle: www.wdr.de

„Nach Halle: Wie lässt sich Radikalisierung im Netz bekämpfen?“

Anke Plättner (WDR) im Gespräch mit Martina Renner, stellvertretende Parteivorsitzende „Die Linke“, bei „Westpol: Eins zu eins“ Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Landtagswahl in Thüringen

Angriffe auf Bildungsarbeit abwehren

Petition zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Neue Erkenntnisse zum Mord an Walter Lübcke

Kleine Anfrage (19/15707) der Abgeordneten Martina Renner Weiterlesen


Martina Renner

Bewaffneter Angriff auf das deutsche Seenotrettungsschiff „Alan Kurdi“

Kleine Anfrage (19/15692) der Linksfraktion Weiterlesen


Martina Renner

Verschärfung der Reise- und Sicherheitshinweise für die Türkei

Kleine Anfrage (19/15693) der Linksfraktion Weiterlesen