Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die neuesten Beiträge im Überblick


Quelle: otz.de/12.08.2017/Dokumentation

Renner: Austausch mit Polizei konsequent nach NSU-Morden

Die Zusammenarbeit von Polizei und Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena ist für die Linke Martina Renner, die sich zunächst im Thüringer Landtag und inzwischen im Bundestag intensiv mit dem NSU beschäftigt hat, folgerichtig. Weiterlesen


Martina Renner

Menschenrechts-Kampagne von Amnesty International zur Bundestagswahl – DIE LINKE hat eine gute Bilanz

Die deutsche Sektion von Amnesty International ruft auf ihrer Homepage ihre Unterstützer_innen dazu auf, sich bei den Direktkandidat_innen für sechs menschenrechtspolitische Forderungen einzusetzen. DIE LINKE und die Linksfraktion können hier – als einzige Partei im Bundestag – eine ebenso gute wie ehrliche Bilanz ziehen. Weiterlesen


Quelle: jungewelt.de/10.08.2017/Dokumentation

Wieder mal ein Einzelfall

Die Polizei hebt regelmäßig Waffen bei Neonazis aus, zuletzt in Hamburg. Doch solche Funde interessieren sie nicht. "Die Vertuschung des Vorgangs gegenüber der Öffentlichkeit, zeigt einmal mehr, dass die Polizeibehörden noch immer keine Lehren aus dem NSU-Komplex gezogen haben", sagte Martina Renner gegenüber der Tageszeitung Junge Welt. Weiterlesen


Quelle: tagesspiegel.de/10.08.2017/Dokumentation

Ein rechter Angriff, der keiner sein soll

Tatort Ziegelwiese: In Halle wird ein Student aus Berlin fast getötet. Der Ankläger sieht kein politisches Motiv, die Polizei schweigt. Dabei ist der Angriff der einzige, den Sachsen-Anhalt dem BKA als rechts motiviertes Tötungsdelikt gemeldet hat wie eine Anfrage von Martina Renner zeigt. Weiterlesen


Quelle: thueringer-allgemeine.de/09.08.2017/Dokumentation

100 junge Leute bei Kindergipfel mit Politikern

Vom 15. bis 17. September finfet in Weimar der sechste Thüringer Kindergipfel der Naturfreundejugend Thüringen statt. Rund 100 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren aus ganz Thüringen machen Politik. Martina Renner ist mit dabei. Weiterlesen

Geheimdienste und Bürgerrechte

NSU-Komplex und Antifaschismus


Schwerer Überfall durch organisierte Neonazis in Ballstädt

Martina Renner und Katharina König über den Angriff von Neonazis auf die Kirmesgesellschaft in Ballstädt: „Unser Mitgefühl gilt den Verletzten und Betroffenen sowie ihren Angehörigen, sie sollten... Weiterlesen


Nimmt die Bundesregierung das Problem bewaffneter Neonazis nicht ernst genug?

„Offensichtlich hat die Selbstenttarnung des Terrornetzwerks ,Nationalsozialistischer Untergrund’ (NSU) in der Neonaziszene den Hang zum Waffengebrauch und bewaffneten Aktionen noch weiter verstärkt“,... Weiterlesen


Mangelnde Transparenz bei Überprüfung mutmaßlich rechter Tötungsdelikte

Martina Renner kritisiert die „mangelnde Transparenz bei der Überprüfung der Tötungsdelikte mit mutmaßlich rechtem Hintergrund“. Die tödliche Dimension rechter und rassistischer Gewalt habe offenbar... Weiterlesen


DIE LINKE warnt vor weiterer Radikalisierung der NPD

Katharina König, Sprecherin für Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, und Martina Renner, Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus Thüringen sehen im Verlauf des NPD-Parteitages in... Weiterlesen


Renner ruft zu Protest gegen NPD-Bundesparteitag in Kirchheim auf

Die Thüringer Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Martina Renner, hat zur Beteiligung an den Protesten gegen den NPD-Bundestag im „Romantischen Fachwerkhof“ in Kirchheim im Ilmkreis aufgerufen. Weiterlesen

Mediathek


Quelle: https://www1.wdr.de/daserste/monitor

Uniter: Paramilitärisches Training für Zivilisten?

Wenn ein führendes Mitglied des Vereins „Uniter“ Kontakt zu Rechtsextremisten und potentiellen Terroristen hat, gibt es wohl ein Problem. Martina Renner erklärt dazu „Die konkrete Vorstellung, man muss aktiv werden, der Staat versagt, verselbstständigt sich irgendwann uch zu dem Moment, wo Einzelne sagen, jetzt bin ich so weit.” Weiterlesen


„Gespaltene Gesellschaft – Wie groß ist die Gefahr von Rechts?“

Bei „Studio Friedman“ diskutiert Martina Renner mit Michel Friedman und Thorsten Frei, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, über Gründe für extrem rechte Gewalt und die Frage, wie die gesamte Gesellschaft dem entgegentreten kann. Weiterlesen


Quelle: www.wdr.de

„Nach Halle: Wie lässt sich Radikalisierung im Netz bekämpfen?“

Anke Plättner (WDR) im Gespräch mit Martina Renner, stellvertretende Parteivorsitzende „Die Linke“, bei „Westpol: Eins zu eins“ Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Für Sie im Bundestag aktiv

Landtagswahl in Thüringen

Petition zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

13. Bericht der Bundesregierung über ihre Menschenrechtspolitik

Entschließungsantrag (19/15884) der Linksfraktion zu der Beratung der Unterrichtung durch die Bundesregierung (19/7730, 19/15881) Weiterlesen


Martina Renner

Berechnungen zum Zuwanderungskorridor für das laufende Jahr 2019

Kleine Anfrage (19/15744) der Linksfraktion Weiterlesen