Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die neuesten Beiträge im Überblick


Quelle: www.deutschlandfunk.de

Kritik an neuem CDU-Wahlwerbespot

In dem Video auf dem Youtube-Kanal cdutv ist in einer kurzen Sequenz zu sehen, wie bei einer Wahlkampfveranstaltung von Kanzlerkandidat Laschet ein Anhänger der „Querdenker“-Szene auf die Bühne sprang, dem Laschet das Mikrofon überließ. Martina Renner kommentiert dies mit „Ohne Anstand, ohne Haltung und ohne Pietät“. Weiterlesen


Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Kandidaten im Unstrut-Hainich-Kreis: Für die Hälfte ist Online kein großes Thema

Unterschiedlich intensiv werben die Direktkandidat*innen im Wahlkreis Unstrut-Hainich/Wartburg im Internet für sich. Besonders erfolgreich ist Martina Renner mit ihrer Internetseite samt Unterpunkt „Transparentes Einkommen“ sowie auf Instagram, Facebook, Twitter mit 23.000 Abos und Youtube. Weiterlesen


Quelle: https://taz.de

Tödlicher Schuss wegen Maskenstreit

In Idar-Oberstein erschießt ein Mann einen 20-jährigen Verkäufer – wohl weil dieser ihn bat, eine Maske zu tragen. Martina Renner erklärt dazu: „Der Übergang einer rechten verschwörungsgläubigen Ideologie zu tödlicher Gewalt stand seit Monaten im Raum“. Sie kritisiert eine „fatale Verharmlosung der Coronaleugner*innen“. Weiterlesen


Martina Renner und Sebastian Wehrhahn

Der braune Faden

Dass beim Terror von rechts in der Öffentlichkeit das Bild vom Einzeltäter bestimmend ist, liegt nicht zuletzt an den Behörden, die sich hartnäckig weigern, aus ihren Fehlern Lehren zu ziehen. Das verhindert nicht nur, rechten Terror als Kontinuität zu verstehen und zu bekämpfen, auch geraten politische Bedingungen, Mittäter und sogar weitere Taten aus dem Blick. Weiterlesen


Quelle: www.ndr.de

Feindbild Presse

Am 7. September 2021 besuchte Martina Renner den Auftakt des Prozesses gegen zwei Neonazis in Mühlhausen, die zwei Journalisten überfallen, zusammen geschlagen und beraubt haben sollen. Dem Medienmagazin „Zapp“ erklärte sie : „Bei Neonazis hat das Feindbild Presse teilweise das Feindbild Politik abgelöst". Weiterlesen

Geheimdienste und Bürgerrechte


Quelle: https://taz.de

Erneut eingegriffen

Das Innenministerium und seine für die Sicherheitsbehörden zuständige Abteilung haben bei der Bundeszentrale für politische Bildung interveniert und die Herausgabe eines Buches verzögert, das Probleme... Weiterlesen


Quelle www.mitmischen.de

„3 Fragen an 6 Fraktionen“ - Breitscheidplatz-Ausschuss: Was hat's gebracht?

In der letzten Sitzungswoche diskutierten die Abgeordneten den Schlussbericht des Untersuchungsausschusses „Breitscheidplatz“ zum Terroranschlag von 2016 in Berlin. Worum ging's und was sind die... Weiterlesen


Quelle: www.nd-aktuell.de

Brutal und an der Waffe ausgebildet

Während der Verfassungsschutz über die Hammerskins schweigt, ist es der Recherche des Exif-Kollektivs zu verdanken, dass das Netzwerk und seine Organisationsstruktur nun umfassend offen liege. Martina... Weiterlesen


Martina Renner

Auf den deutschen Staat ist bei der Bekämpfung von Rechtsextremismus und rechtem Terror kein Verlass

Hammerskins sind extrem gut organisiert und hochvernetzt, militant, bewaffnet und bereiten sich auf einen gewalttätigen Umsturz am sogenannten „Tag X“ vor. Trotzdem finden sie im letzten... Weiterlesen


Helmut Roewers antikommunistische Denkfabrik

Zuletzt erregte Helmut Roewer mit seinem Buch „Corona-Diktatur“ einigen Wirbel. Ein guter Anlass, nochmal den Text über Roewers fragwürdige Personalentscheidungen als Chef des Thüringer... Weiterlesen

NSU-Komplex und Antifaschismus


Quelle: www.fr.de

Bundespolizei-Professor mit rechter Vergangenheit: Bundestag fordert Aufklärung

Nachdem die rechte Vergangenheit eines Professors für Sicherheitspolitik an der Hochschule der Bundespolizei öffentlich wurde, fordert DIE LINKE im Bundestag Aufklärung von der Bundespolizei. Martina... Weiterlesen


Quelle: www.sueddeutsche.de

BGH bestätig Höchststrafe für NSU-Terroristin Zschäpe

Der Bundesgerichtshof hat die Verurteilung der NSU-Terroristin Beate Zschäpe und zwei weiterer Unterstützer bestätigt und ihre Revisionen verworfen. Martina Renner forderte, nun müssten auch die neun... Weiterlesen


Qelle: www.rnd.de

CDU-Bundestagsabgeordneter Irmer vergleicht Zuwanderung mit Viehwirtschaft

In seiner Kritik am Wahlprogramm der Grünen hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer Zuwanderung mit Viehwirtschaft verglichen. Martina Renner nennt den Vergleich „nicht einfach nur... Weiterlesen


Quelle: www.swr.de

Ulmer Hochschulprofessor soll an Rechtsextreme gespendet haben

Ein Professor der Technischen Hochschule Ulm soll Geld an die rechtsextreme Organisation "Identitäre Bewegung". in Österreich gespendet haben. Darüber berichten mehrere Zeitungen unter Berufung auf... Weiterlesen


Quelle: www.behoerden-spiegel.de

Waffendiebstahl in der Bundeswehr

Mehr als 100 Dienstwaffen und Zehntausende Schuss Munition sind bei Bundeswehr und Polizei verschwunden, bei 57 Bundeswehrangehörigen wurden seit 2018 entwendete Waffen oder Munition gefunden. Das... Weiterlesen


Für mehr Solidarität und Demokratie!

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz. Für die Bundestagswahl kandidiert sie im Wahlkreis 190 (Unstrut-Hainich-Kreis, Wartburgekreis/Eisenach)

Konsequente Ächtung von Rassismus! #Hanau

der rechte rand