Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die neuesten Beiträge im Überblick


Quelle: Thüringer Allgemeine/20.10.2014/Dokumentation

"Beim NSU-Komplex arbeiten alle Parteien zusammen"

Martina Renner von der Linken sitzt für Thüringen im Bundestag und stand Wolfgang Suckert Rede und Antwort. Weiterlesen


Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE

Martina Renner besucht das Deutsche Mauthausen Komitee Ost

Mit der Veranstaltung in Nordhausen soll die aktive politische Zeit Eineckes und seine Standhaftigkeit im Konzentrationslager in der Nazizeit gewürdigt werden. Dabei legt das Mauthausen-Komitee ganz besonderen Wert auf den aktuellen Bezug zur Gegenwart und die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Neofaschismus. Zielgruppe der Veranstaltung sind Jugendliche aus den umliegenden Regionen. Weiterlesen


Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE

Martina Renner unterstützt Heimatgeschichtsverein Gotha

Im kommenden Jahr jährt sich zum 120. Mal der Todestag Gustav Freytags. Er lebte bis zu seinem Tod in Gotha-Siebleben und schrieb dort auch die meisten seiner großen Werke. Nun bereitet der Verein ein Symposium über Leben und Werk des Autors vor. Weiterlesen


Martina Renner

Pflegeversicherung

Änderungsantrag der Fraktion Die Linke zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Weiterlesen


Martina Renner

Pflegeversicherung

Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Weiterlesen

Geheimdienste und Bürgerrechte

NSU-Komplex und Antifaschismus

Bildergalerie


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

250.000 Menschen demonstrieren gegen Rassismus und für eine solidarische Gesellschaft

Europaweite Aktionen für die Rettung geflüchteter Menschen in Seenot

Neuer Monat, gleiches Spiel: Die Bundesagentur für Arbeit beschönigt ihre Zahlen

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!