Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die neuesten Beiträge im Überblick


Quelle: thueringer-allgemeine.de/16.09.2017/Dokumentation

Wahlhearing des Paritätischen mit Bundestagskandidaten

Der Spitzenverband der Wohlfahrtspflege diskutierte in Weimar soziale Fragen mit CDU, SPD, Linken und Grünen. Weiterlesen


Quelle: meinanzeiger.de/16.09.2017/Dokumentation

Martina Renner besuchte Legefeld: Auch das Museum für Ur- und Frühgeschichte Weimar kam zur Sprache

Im Vorfeld zur Bundestagswahl besuchte Martina Renner Legefeld. Zum Weimarer Ortsteil selber, sagt Frau Renner: "Legefeld ist eine jener Thüringer Ortschaften, die durch ein außerordentlich gut funktionierendes Gemeinwesen - besonders für junge Familien - attraktiv sind. Ein Bericht auf meinanzeiger.de. Weiterlesen


Quelle: meinanzeiger.de/15.09.2017/Dokumentation

"Wir müssen mit Fakten argumentieren und aufklären"

Die Thüringer Spitzenkandidatin Martina Renner im Gespräch mit meinanzeiger.de über ihre Arbeit im Bundestag, Bundeswehreinsätze und deutsche Flüchtlingspolitik. Weiterlesen


Quelle: neuesdeutschland.de/15.09.2017/Dokumentation

Der BND schält die Zwiebel

Pullach hat offenbar Technik zur Überwachung der Anonymisierungsapp Tor entwickelt. Martina Renner kritisierte gegenüber der Tageszeitung neues deutschland: "Der BND gefährdet durch diese Angriffe Demokratiebewegungen auf der ganzen Welt." Weiterlesen


Quelle: mdr.de/14.09.2017/Dokumentation

MDR THÜRINGEN-Wahl-Talk: Spitzenkandidaten streiten über Steuern, Klima und Flüchtlinge

In Erfurt haben die Thüringer Spitzenkandidaten beim MDR THÜRINGEN-Wahl-Talk miteinander debattiert. In einer zum Teil kontroversen Diskussion ging es um Rente, Wirtschaft, innere Sicherheit und Flüchtlinge. Weiterlesen

Geheimdienste und Bürgerrechte


Quelle: Der Spiegel/05.03.2015/Dokumentation

Aufklärung der Spähaffäre: BND gibt Akten-Schluderei zu

Mehr als hundert Dokumente hat der Bundesnachrichtendienst dem NSA-Ausschuss vorenthalten. Das geht aus einem Schreiben des Kanzleramts an das Gremium hervor. Laut BND ein Versehen. Die Opposition... Weiterlesen


Quelle: Thüringer Allgemeine/04.03.2015/Dokumentation

Eine Thüringerin stellt Fragen an Geheimdienste

Als Obfrau der LINKEN im NSA-Untersuchungsausschuss versucht Martina Renner die Massenüberwachung durch die Geheimdienste aufzuklären und dem Schutz der Bürger_innen auf Privatsphäre Gehör zu... Weiterlesen


Martina Renner

Unabhängige Prüfung im Kryptohandy-Fall notwendig

Erneut ein Fall von Spionage gegen den NSA-Untersuchungsausschuss? Das Krypto-Handy des Vorsitzenden wurde offenbar aus einer abgesicherten Postsendung entnommen und eventuell ausgelesen. Die Obfrau... Weiterlesen


Quelle: neues deutschland/27.02.2015/Dokumentation

Die Folgen ausblenden

Ein Mitarbeiter des BND äußert sich nicht vor dem NSA-Untersuchungsausschuss. Weiterlesen


Martina Renner

Datenweitergabe an die Bundeswehr

Auf der Grundlage eines Dokuments, das der Whistleblower Edward Snowden öffentlich gemacht hat, befasste sich der NSA-Untersuchungsausschuss am Donnerstag mit der Rolle der BND-Außenstelle Schöningen... Weiterlesen

NSU-Komplex und Antifaschismus


Quelle: otz.de/13.05.2016/Dokumentation

Bei Aufdeckung des Unterstützer-Netzwerkes bisher nur an der Oberfläche

Bei der Aufklärung der NSU-Morde geht Martina Renner davon aus, dass V-Mann-Führer bewusst spät vernommen werden. Gegenüber der TLZ spricht sie vom noch immer großen Aufklärungsbedarf beim Aufdecken... Weiterlesen


Quelle: suddeutsche.de/12.05.2016/Dokumentation

Wiesn-Anschlag - Verfassungsschutz lässt Ermittler auf Akten warten

Der Verfassungsschutz hat 15 Monate nach einer Anfrage der Bundesanwaltschaft noch keine Akten zum Oktoberfest-Attentat geliefert. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage von... Weiterlesen


Quelle: fakt.de/10.05.2016/Dokumentation

Ermittlungen gegen Betreiber von "NSU-Leaks"

Der Betreiber der vermeintlichen Enthüllungsplattform "NSU-Leaks", ist nun selbst ein Fall für die Ermittlungsbehörden. Nach Recherchen des ARD-Magazins FAKT fiel der Blogger bei Ermittlungen gegen... Weiterlesen


Quelle: Thüringer Allgemeine Zeitung/30.04.2016/Dokumentation

"Linke wird Programm nicht an AfD ausrichten"

Was tun im Umgang mit der rechtspopulistischen AfD? „Ich denke, dass es jetzt an der Zeit ist, die Auseinandersetzung um die politischen Botschaften der AfD entschieden zu führen“, sagt Martina Renner... Weiterlesen


Martina Renner

Filmpremiere "Keinen Meter deutschen Boden"

Elke_Luetz

Zur Filmpremiere "Keinen Meter deutschen Boden" in Erfurt kamen rund 250 Gäste. Martina Renner erklärt in einem Grußwort: "Mit den vorgestellten Filmen gibt MOBIT den Bündnissen und Engagierten vor... Weiterlesen

Mediathek


Quelle: www.mdr.de

"Die Weimarer Republik war ein revolutionär-demokratischer Neuanfang"

Es war ein Neuanfang und Hoffnung wie Enttäuschung zugleich. Der neue Staat wurde tragischerweise nicht gegen die Feinde von Rechts und aus dem Militär verteidigt. Martina Renner im MDR-Interview zu 100 Jahren Weimarer Republik. Weiterlesen


Quelle: www.kontraste.de

Anstiftung zum Brandanschlag – Die Spur führt in den Bundestag

Manuel Ochsenreiter soll Auftraggeber für einen Anschlag auf ein ungarisches Kulturzentrum in der Ukraine sein. Er bestreitet die Tat. Brisant: Ochsenreiter war bis vor kurzem Mitarbeiter des AfD-Abgeordneten Markus Frohnmaier. Martina Renner bei RBB-Kontraste: "Wir können nicht verstehen, warum diese Leute im Bundestag an sensible Unterlagen... Weiterlesen


Quelle: www.kulturzeit.de

"Aufklärung von Rechtsterror ist mit Geheimdiensten nicht möglich"

Die Geheimdienste in der DDR und der Bundesrepublik hatten Informanten in der extrem rechten Szene. Während die Akten der Staatssicherheit öffentlich zugänglich sind, bleiben die des bundesdeutschen Verfassungsschutzes für 120 Jahre gesperrt. Dessen Verstrickungen in rechten Terror damals und heute liegen damit im Dunkeln, kritisiert Martina Renner... Weiterlesen


Martina Renner

Martina Renner ist stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied des Bundestages, im Innenausschuss und stellvertretend im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Sie ist im Kuratorium der Bundeszentrale für Politische Bildung im Beirat des Bündnis für Demokratie und Toleranz vertreten sowie Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Bundestag und Obfrau im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Mietenwahnsinn stoppen!

Kein Schlussstrich nach dem ersten NSU-Prozess!

Aktuelle Parlamentarische Initiativen


Martina Renner

Die „Anastasia“-Szene in Deutschland und ihre extrem rechten Hintergründe

Antwort der Bundesregierung (19/7541) auf die Kleine Anfrage (19/7142) der Abgeordneten Martina Renner u.a. Weiterlesen


Martina Renner

Personenschutz für Bundesminister Horst Seehofer durch den Neonazi D. Z.

Antwort der Bundesregierung (19/7492) auf die Schriftliche Frage der Abgeordneten Martina Renner (Fragen Nr. 13, Seite 10). Weiterlesen


Martina Renner

Ermittlungen zur Neonazi-Vereinigung „National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland“

Antwort der Bundesregierung (Plenarprotokoll 19/76) auf die Mündlichen Fragen der Abgeordneten Martina Renner (Frage Nr. 78, Seite 8921). Weiterlesen