Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.daserste.de

"Drohlisten" von Rechtsextremen – Wie groß ist die Gefahr?

Im Netz kursieren sogenannte "Drohlisten". Auch der ermordete Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke stand auf einer solchen und auch bei „Nordkreuz“-Aktisten wurden solche Listen entdeckt. Martina Renner erklärt: „Das ist massiv gefährlich. Das sind Spezialisten, die ausgebildet sind an der Waffe, die können Nahkampf, die wissen, wie man klandestin kommuniziert, die wissen um Überwachungstechniken und wie man sie umgehen kann, das ist ihr tägliches Dienstgeschäft". Den gesamten Beitrag sehen Sie hier: Videolink