Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Martina Renner

Ein Schutzschirm für handlungsfähige Kommunen

Die Bundestagsfraktion DIE LINKE fordert die Bundesregierung dazu auf, finanzielle Schutzmaßnahmen zur Unterstützung der Kommunen in der aktuellen Krisensituation umzusetzen. Den Städten und Landkreisen fehlen derzeit wichtige Einnahmen wie beispielsweise aus den Gewerbesteuern, doch die Aufgaben und Ausgaben werden nicht weniger. Es muss dringend verhindert werden, dass Kommunen auf Grund von Liquiditätsproblemen in Zukunft nicht mehr handlungsfähig sind. Daher fordert die Fraktion die Übernahme von Zins- und Tilgungsverpflichtungen überschuldeter Kommunen durch den Bund und die Verhandlung über einen Altschuldenfonds. Darüber hinaus sollen die vierteljährlichen Abschlagszahlungen von Gewerbesteuern der Kommunen an den Bund vorübergehend ausgesetzt werden können. Diese Maßnahmen würden allen zu Gute kommen, denn so können Kommunen auch in der Krise im sozialen Bereich handlungsfähig sein. Den gesamten Antrag finden Sie hier


Wahlkreisbüro in Erfurt

Eugen-Richter-Str. 44
99085 Erfurt

Telefon: 0361 - 78928 140
Telefax: 0361 - 78928 141

E-Mail: martina.renner.ma04@bundestag.de

Wahlkreisbüro in Weimar

Warschauer Straße 26 a
99427 Weimar

Telefon: 03643 - 8055 805
Telefax: 03643 - 8055 806

E-Mail: martina.renner.ma03@bundestag.de

Öffnungs - und Sprechzeiten:

Montag / 10 - 16 Uhr

Dienstag / 13 - 18 Uhr

Mittwoch / 12 - 17 Uhr

Freitag / 10 - 16 Uhr

Berichte für den Wahlkreis

Martina Renner berichtet für Sie und Dich über ihre Arbeit und politischen Ziele im Bundestag, Innenausschuss und ab Frühjahr 2018 im Untersuchungsausschuss zum Berliner Breitscheidplatz-Anschlag. Außerdem informiert sie über ihr Engagement und anstehende Termine vor Ort in Erfurt und Weimar.

Infobriefe:
Januar 2019
März 2018
Dezember 2016
August 2015
November 2014

Anstoß – Die linke Zeitung für Erfurt

LINKE Zeitung für Weimar und Apolda.

Martina Renner unterstützt Schulprojekt der Thüringer Zeitungen