Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

NSU-Komplex, Rechts außen und Antifaschismus


Quelle: Tagesspiegel/28.01.2016/Dokumentation

Hakenkreuze, eingeschlagene Scheiben, Bedrohungen

Die Missstimmung über die Politik schlägt in Gewalt um: Im vergangenen Jahr gab es 75 rechte Attacken gegen Politiker-Büros, die meisten von ihnen in Brandenburg und Sachsen. Das geht aus Antworten der Bundesregierung auf Anfragen der thüringischen Linken-Bundestagsabgeordneten Martina Renner und ihrer sächsischen Grünen-Kollegin Monika Lazar... Weiterlesen


Quelle: Thüringer Allgemeine/28.01.2016/Dokumentation

Altermedia-Verbot: Razzien auch in Ostthüringen

Auf Veranlassung der Bundesanwaltschaft rückte die Polizei unter anderem in Haselbach (Kreis Altenburger Land) zur Razzia an. Anlass waren Ermittlungen gegen das Neonazi-Internetportal "Altermedia". Martina Renner begrüßte das Verbot der Neonazi-Plattform. Es sei aber viel zu spät gekommen, erklärte sie gegenüber der Thüringer Allgemeinen Zeitung. Weiterlesen


Martina Renner

Ermittlungsmaßnahmen gegen Altermedia kommen zu spät

Die Ermittlungsmaßnahmen des Generalbundesanwaltes gegen Altermedia kommen zu spät, kritisiert Martina Renner. Weiterlesen


Martina Renner

Solidarität mit den Betroffenen des Ballstädt-Angriffs

Im "Ballstädt Prozess" vor dem Landgericht Erfurt haben am fünften Verhandlungstag erstmals Betroffene des Überfalls von Neonazis auf die Feier der örtlichen Kirmesgesellschaft ausgesagt. Weiterlesen


Quelle: Süddeutsche Zeitung/23.01.2016/Dokumentation

Bürgerwehren - die innere Unsicherheit

Oberhausen, München, Eisenhüttenstadt - quer durch die Republik schießen private Kontrolltruppen aus dem Boden. Eine Kleine Anfrage von Martina Renner untersucht die Verbindung von Rechtsextremen und Bürgerwehren. Ein Bericht der Süddeutschen Zeitung. Weiterlesen


Martina Renner

Läuft nicht! Kein Europa des Rassismus!

Für den 20. Januar ruft das Bündnis gegen den geplanten Aufmarsch der AfD in Jena zu Protesten auf. Unter dem Motto: "Läuft nicht! Kein Europa des Rassismus!" fordert das Bündnis auf, sich dem Aufmarsch massenhaft in den Weg zu stellen und so zu verhindern, dass auch Jena zum wöchentlichen Aufmarschort rassistischer Bewegungen wird. Weiterlesen


Quelle: Stuttgarter Zeitung/15.01.2016/Dokumentation

Neonazis unterwandern Bürgerwehren

Nicht erst seit den Vorfällen von Köln patrouillieren Bürgerwehren auf deutschen Straßen. Die Polizei registriert in der Szene zunehmend Kriminelle – und Rechtsextreme. Die Politik unterschätzt das Problem, erklärt Martina Renner in der Stuttgarter Zeitung. Weiterlesen


Quelle: Deutschlandfunk.de/08.01.2016/Dokumentation

Die Bürgerwehr im rechten Pelz

"Einer für alle, alle für einen… Düsseldorf passt auf" nennt sich eine Gruppe, "Bürgerwehr Deutschland" eine andere. Beide organisierten sich bei Facebook, beide wollen für mehr Sicherheit sorgen. Doch nicht nur die Polizei rät davon ab. Auch die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage von Martina Renner bestätigt den Verdacht,... Weiterlesen


Martina Renner

Überfall in Ballstädt war gemeinschaftliche Tat mit Absprache

Auch der dritte Prozesstag zum Überfall in Ballstädt brachte wenig neue Erkenntnisse – trotz einer ersten Einlassung eines der Angeklagten. Martina Renner erklärte nach der Verhandlung: "Die Verteidiger der Neonazis versuchen, die Tat zu verharmlosen." Weiterlesen


Quelle: bnr.de/05.01.2015/Dokumentation

Tarnung: Wandervogel

Die Anführer des völkisch-nationalistischen „Sturmvogel – Deutscher Jugendbund“ scheuen die Öffentlichkeit. Aus gutem Grund, sie sind angehende Lehrer, berichtet das Magazin "Blick nach rechts". Dem Bundesinnenministerium liegen laut einer Anfrage von Martina Renner keine „hinreichend gewichtigen Erkenntnisse für rechtsextremistische Bestrebungen“... Weiterlesen