Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Soziale Gerechtigkeit


Quelle: Tagesspiegel.de/17.09.2015/Dokumentation

Bundespolizisten sichern Grenze in Ungarn

Ungarn wird für seinen Kurs gegen Flüchtlinge massiv kritisiert. Im Rahmen der Frontex-Mission helfen auch deutsche Beamte, die Politik Viktor Orbans durchzusetzen. Weiterlesen


Quelle: thueringer-allgemeine.de/15.09.2016/Dokumentation

Eine Million Flüchtlinge – Hält Deutschland das aus?

Nicht nur der Zustrom an Flüchtlingen ist eine enorme Herausforderung, sondern auch die Wiedereinführung der Grenzkontrollen. Weiterlesen


Quelle: Deutschlandfunk/07.09.2015

"Flüchtlinge wollen weg aus dem Horror in Ungarn"

In Ungarn hat sich die Lage der Flüchtlinge am Abend wieder zugespitzt. Aus dem Lager Röszke an der Grenze zu Serbien brachen mehrere hundert Menschen aus und liefen zu einer Autobahn. Die Zustände in Röszke seien dramatisch, sagte die Linken-Politikerin Martina Renner im DLF nach einem Besuch dort. "Wegzugehen, ohne helfen zu können, war... Weiterlesen


Martina Renner

Nach einem vor Ort Besuch an der ungarisch-serbischen Grenze fordert Martina Renner

„Die Flüchtlingslager an der ungarisch-serbischen Grenze müssen sofort geschlossen und die Flüchtlinge nach Österreich gebracht werden.“ Rund 2.000 überwiegend syrische Flüchtlinge befinden sich in Röszke an der ungarisch-serbischen Grenze in einer Art Freiluftgewahrsam durch die ungarische Polizei, berichtet Martina Renner. Weiterlesen


Quelle: Deutsche Welle/02.09.2015

Flüchtlingskrise wird zur Mammutaufgabe

Eigentlich hatten Martina Renner und andere Abgeordnete erwartet, Antworten auf die Frage zu bekommen, warum es bisher so wenige Ermittlungserfolge bei 340 Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte in 2015 gab. Gibt es aktive Verbindungen zur Neonazi-Szene? Antworten gab es in der Sondersitzung des Innenausschusses kaum. Ein Bericht der Deutschen Welle. Weiterlesen


Quelle: Thüringer Landeszeitung/01.09.2015/Dokumentation

Soziale Betreuung für Flüchtlinge in Gotha notwendig

Nach einer Besichtigung der kürzlich eröffneten Außenstelle des Erstaufnahmelagers Eisenberg in Ohrdruf, besuchte Martina Renner am Montag die Flüchtlingsunterkunft in der Gothaer Leinastraße und die Notaufnahmestelle in einer Gothaer Turnhalle. Die Thüringer Landeszeitung berichtet. Weiterlesen


Quelle: Thüringische Landeszeitung/10.08.2015/Dokumentation

Interkulturelles Sommerfest in Gotha

Am Samstag wurde vor dem Büro des Kreisverbandes der Linken in Gotha ein buntes Straßenfest gefeiert. Aus der Gemeinschaftsunterkunft in der Kindleber Straße wurden Flüchtlingsfamilien mit Bussen zum Straßenfest gefahren. Mehr als 150 Asylbewerber erlebten ein paar unbeschwerte Stunden. Weiterlesen


Martina Rennner

Kampagne "Das muss drin sein" gestartet

Frank Schwarz

Das prekäre Leben hat viele Gesichter und ist eine Seite des "deutschen Erfolgsmodells", von dem die Bundesregierung gerne spricht. Mit der Kampagne "Das muss drin sein" will DIE LINKE prekäre Arbeits- und Lebensbedingungen thematisieren und bekämpfen. Weiterlesen


Martina Renner

Kritik an Zwangsverrentung und Obdachlosigkeit: Großes Interesse an Bürger_innen-Frühstück in Gotha

Soziale Fragen standen im Mittelpunkt beim LINKEN-Bürger_innen-Frühstück am 7. April 2015 in Gotha: Im Zentrum der Diskussion mit Martina Renner standen Kritik an der Praxis von Zwangsverrentungen für ALGII-Empfänger_innen, die aktuelle Flüchtlingspolitik, Obdachlosigkeit von Jugendlichen in Gotha, aber auch die Griechenlandfrage. Weiterlesen


Martina Renner

Flüchtlinge willkommen heißen - Vorurteilen entgegentreten

Neue Broschüre der Linksfraktion zum Thema Asyl erschienen. Fakten und Daten sollen Vorurteilen über Flüchtlinge entgegen wirken. Denn häufig wird ihnen mit Hass und Missgunst begegnet. Darin offenbart sich eine erschreckende Unkenntnis über Zahlen und Lebensbedingungen von Flüchtlingen in Deutschland. Weiterlesen