Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Martina Renner

Den Kampf um Klimagerechtigkeit zusammen führen

Im Bundestag wurde am vergangenen Freitag das "Klimaschutzgesetz" der Großen Koalition beschlossen. DIE LINKE hat grundsätzlich andere Vorstellungen, wie die Klimaziele zu erreichen sind.

Im Bundestag wurde am vergangenen Freitag das "Klimaschutzgesetz" der Großen Koalition beschlossen. DIE LINKE hat grundsätzlich andere Vorstellungen, wie die Klimaziele zu erreichen sind. Passend dazu war am Freitag Lorenz Gösta Beutin von der Linksfraktion im Bundestag in Martina Renners Wahlkreis in Weimar zu Gast, um den Aktionsplan Klimagerechtigkeit vorzustellen. An der anschließenden Diskussionsrunde waren selbstverständlich auch Aktive von Fridays for Future Weimar beteiligt. Zwar waren die Anwesenden nicht in allen Punkten der gleichen Auffassung – einig waren sie sich darin, den Kampf um Klimagerechtigkeit zusammen zu führen. Wie beispielsweise beim nächsten globalen Klimastreik am 29.11. auf der Straße.