Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.tagesspiegel.de

Linken-Politiker setzen sich für Menschen ohne Papiere ein

Menschen ohne Papiere, die aus unterschiedlichen Gründen in der rechtlichen Illegalität leben, bleiben bei der staatlichen Corona-Hilfe in Deutschland weitgehend unberücksichtigt. Das prangern 27 Linken-Bundestagsabgeordnete, unter ihnen Martina Renner, in einem Brief an Bundeskanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer an.

Menschen ohne Papiere, die aus unterschiedlichen Gründen in der rechtlichen Illegalität leben, bleiben bei der staatlichen Corona-Hilfe in Deutschland weitgehend unberücksichtigt. Das prangern 27 Linken-Bundestagsabgeordnete, unter ihnen Martina Renner, in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) an und stellen weitreichende Forderungen. Mehr lesen Sie hier