Antifaschismus

Nazis mit Staatssold

Quelle: Jungle World/26.05.2016/Dokumentation

Zwei frühere V-Leute des Verfassungsschutzes hatten Kontakt zum NSU. Weder der Inlandsgeheimdienst noch das Oberlandes­gericht München sind bemüht, die Rolle der beiden Neonazis aufzuklären. Martina Renner erstattete Strafanzeige wegen der Unterdrückung von Beweismitteln. Ein Bericht der Wochenzeitung Jungle World. Weiterlesen

Bundesregierung und Verfassungsschutz verweigern Auskünfte

Quelle: world socialist web site/17.05.2016/Dokumentation

Seit über einem Jahr weigert sich das Bundesamt für Verfassungsschutz, Akten zum Bombenattentat auf das Münchener Oktoberfest vor über 35 Jahren herauszugeben. Weiterlesen

Strafanzeige nach Handy-Fund

Quelle: tagesschau.de/13.05.2016/Dokumentation

Nach neuen Ungereimtheiten beim Verfassungsschutz in der NSU-Affäre hat die Linken-Abgeordnete Renner Strafanzeige erstattet. Der Grund: Unterdrückung von Beweisen. Gestern war ein Handy des V-Mannes "Corelli" aufgetaucht. Es lag offenbar jahrelang unentdeckt beim Verfassungsschutz. Weiterlesen

Handy von V-Mann "Corelli": Strafanzeige wegen unterdrückten Beweismittels

Quelle: spiegel.de/13.05.2016/Dokumentation

Das neu aufgetauchte Mobiltelefon des rechtsextremen Spitzels "Corelli" beschäftigt nun auch die Justiz: Nach Informationen des SPIEGEL hat die Bundestagsabgeordnete Martina Renner Strafanzeige erstattet. Weiterlesen

Bei Aufdeckung des Unterstützer-Netzwerkes bisher nur an der Oberfläche

Quelle: otz.de/13.05.2016/Dokumentation

Bei der Aufklärung der NSU-Morde geht Martina Renner davon aus, dass V-Mann-Führer bewusst spät vernommen werden. Gegenüber der TLZ spricht sie vom noch immer großen Aufklärungsbedarf beim Aufdecken des Unterstützer-Netzwerkes. Weiterlesen

Ermittlungen gegen Betreiber von "NSU-Leaks"

Quelle: fakt.de/10.05.2016/Dokumentation

Der Betreiber der vermeintlichen Enthüllungsplattform "NSU-Leaks", ist nun selbst ein Fall für die Ermittlungsbehörden. Nach Recherchen des ARD-Magazins FAKT fiel der Blogger bei Ermittlungen gegen die verbotene rechtsextreme Internetplattform "Altermedia" auf. Weiterlesen

Widersprüchliche Aussagen von Neonazis

Martina Renner

Im Ballstädt-Prozess vor dem Landgericht Erfurt werfen die Aussagen der wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung angeklagten Neonazis zahlreiche Widersprüche auf. Die Vertreter der Nebenklage haben nun erneute Vorladungen beantragt. Weiterlesen

Martina Renner fordert, Polizei und BKA müssen "nun die Unterstützernetzwerke suchen, über die sich neonazistische Täter austauschen, Anschläge planen und Sprengstoff und Waffen beziehen". Eine Übersicht zu den Medienberichten über die Durchsuchungen und Festnahmen gegen mehrere mutmaßliche Rechtsterroristen. Weiterlesen

Arbeitgeber des NSU

Quelle: junge Welt/20.04.2016/Dokumentation

V-Mann "Primus" hieß nicht zufällig so. Viele Fäden liefen beim Beamten "Kaldrack" zusammen, schreibt die junge Welt. Weiterlesen

Netzwerke rechten Terrors zerschlagen

Martina Renner

"Polizei und BKA müssen nun die Unterstützer-Netzwerke untersuchen, über die sich neonazistische Täter austauschen, Anschläge planen und Sprengstoff und Waffen beziehen. Dabei geht es auch um die Verhinderung geplanter Anschläge", erklärt Martina Renner mit Blick auf die Durchsuchungen und Festnahmen im sächsischen Freital. Weiterlesen