Zum Hauptinhalt springen

Antifaschismus


Quelle: www.morgenpost.de

Waffentraining: Wie Neonazis für den „Tag X“ trainieren

Auf privaten Schießanlagen kann ohne behördliche Erlaubnis geschossen werden. Martina Renner warnt: „Schießplätze, die durch Anlage und Ausstattung geeignet sind, verschiedene Elemente militärischen Schießens zu trainieren, spielen für Terror-Vorbereitungen der extremen Rechten eine wichtige Rolle.“ Sie fordert eine „besondere Kontrolle“, etwa auch mit Blick auf die Eignung der Betreiber. Mehr lesen Sie hier