Zum Hauptinhalt springen

Soziale Gerechtigkeit


Martina Renner

Wir sagen Nein zum Krieg

Die Menschen wollen Frieden und sie haben Angst vor Aufrüstung, Militarisierung und Abschreckungsrhetorik wie im Kalten Krieg. Das ist der Tenor der Gespräche in den öffentlichen Bürger*innensprechstunden mit Cordula Eger in Mühlhausen und Anja Müller in Bad Salzungen.

Die Menschen wollen Frieden und sie haben Angst vor Aufrüstung, Militarisierung und Abschreckungsrhetorik wie im Kalten Krieg. Das ist der Tenor der Gespräche in den öffentlichen Bürger*innensprechstunden mit Cordula Eger in Mühlhausen und Anja Müller in Bad Salzungen.  Wir sagen Nein zum Krieg und sind solidarisch mit den Menschen, die in Russland gegen den Krieg auf die Straße gehen. Wir sagen Ja zu Abrüstung und dem Ende nuklearer Waffen. Wir sagen Ja zu einer schnellen und unbürokratischen Aufnahme von geflüchteten Menschen aus der Ukraine, unabhängig von ihrer Staatsbürgerschaft. Wer vor dem Krieg flüchtet, muss einen sicheren Platz finden mit uneingeschränktem Zugang zu Sozial- und Gesundheitsleistungen. Dies habe ich auch bei der Friedensmahnwache des Bündnisses Demokratiewerkstatt-Denk bunt im Wartburgkreis in Bad Salzungen vertreten. #StandWithUkraine #NeinzumKrieg