Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Audio und Video Mediathek


Quelle: www.n-tv.de

"Wir wollen uns lieber selbst ein Bild machen"

Martina Renner fragt im Interview mit n-tv, warum der Bundesinnenminister Seehofer überhaupt eine Pressekonferenz anberaumt hat: "Er hat nichts neues gesagt und zentrale Fragen unbeantwortet gelassen. Wo ist der Terrorhelfer Ben Ammar? Kann die Bundesregierung ausschließen, dass dieser beim Breitscheidplatz-Anschlag zugegen war? Warum wurde er so... Weiterlesen


Quelle: www.zdf.de

Kontroverse um Abschiebung

Ein Tunesier, der zusammen mit dem Terroristen Anis Amri eingereist war, wurde kurz nach dessen Tat abgeschoben. Innenminister Seehofer wird für diese Entscheidung nun kritisiert. "Wir bekommen keine Unterlagen, vieles ist geschwärzt und um manche Unterlagen einsehen zu können, müssen wir vor Gericht streiten", bemängelt Martina Renner. Weiterlesen


Quelle: www.tagesschau.de

Wurde ein möglicher Helfer von Anis Amri voreilig abgeschoben?

"Wir kennen keinen andern Fall, in dem ein Beschuldigter während der laufenden Ermittlungen einfach außer Landes gebracht wird", kritisert Martina Renner. "Dazu hat Bundesinnenminister Seehofer heute keine Antwort gegeben." Weiterlesen


Quelle: www.n-tv.de

Seehofer in Erklärungsnot

Noch immer ist der Terror-Anschlag am Berliner Breitscheidplatz nicht vollständig aufgearbeitet. Der Untersuchungsausschuss will Bilal Ben Ammar, einen Freund des Attentäters Anis Amri, vernehmen. Doch das Innenministerium weiß wegen der Abschiebung nicht, wo sich der Mann aufhält. "Es ist Aufgabe des Sicherheitsbehörden, seinen Aufenthaltsort zu... Weiterlesen


Quelle: www.mdr.de

Linke fordert Aufklärung

Die Linke-Bundestagsabgeordnete Martina Renner kündigt bei MDR AKTUELL Nachforschungen des Untersuchungsausschusses an. Es geht um die Abschiebung eines möglichen Mitwissers vom Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt. Weiterlesen


Quelle: www.mdr.de

"Die Weimarer Republik war ein revolutionär-demokratischer Neuanfang"

Es war ein Neuanfang und Hoffnung wie Enttäuschung zugleich. Der neue Staat wurde tragischerweise nicht gegen die Feinde von Rechts und aus dem Militär verteidigt. Martina Renner im MDR-Interview zu 100 Jahren Weimarer Republik. Weiterlesen


Quelle: www.kontraste.de

Anstiftung zum Brandanschlag – Die Spur führt in den Bundestag

Manuel Ochsenreiter soll Auftraggeber für einen Anschlag auf ein ungarisches Kulturzentrum in der Ukraine sein. Er bestreitet die Tat. Brisant: Ochsenreiter war bis vor kurzem Mitarbeiter des AfD-Abgeordneten Markus Frohnmaier. Martina Renner bei RBB-Kontraste: "Wir können nicht verstehen, warum diese Leute im Bundestag an sensible Unterlagen... Weiterlesen


Quelle: www.kulturzeit.de

"Aufklärung von Rechtsterror ist mit Geheimdiensten nicht möglich"

Die Geheimdienste in der DDR und der Bundesrepublik hatten Informanten in der extrem rechten Szene. Während die Akten der Staatssicherheit öffentlich zugänglich sind, bleiben die des bundesdeutschen Verfassungsschutzes für 120 Jahre gesperrt. Dessen Verstrickungen in rechten Terror damals und heute liegen damit im Dunkeln, kritisiert Martina Renner... Weiterlesen


Quelle: www.tagesschau.de

"Der Verfassungsschutz hatte die dschihadistische Szene um Amri durchleuchtet"

Der Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz hat aufgedeckt, was die Bundesregierung verschweigen wollte. Anis Amri war kein Einzeltäter, sondern Teil eines Terror-Netzwerks und die Sicherheitsbehörden haben versagt, obwohl der Attentäter von V-Leuten umgeben war. Martina Renner in den Tagesthemen. Weiterlesen


Quelle: www.tagesschau.de

Attentat am Breitscheidplatz: Wo stehen die Ermittlungen?

Seit einigen Monaten befasst sich ein Untersuchungsausschuss im Bundestag mit den Hintergründen des Attentats auf dem Berliner Breitscheidplatz. Seine Mitglieder befragen Zeugen, suchen nach Zusammenhängen und wollen möglichst genau rekonstruieren, wie es zu dem Attentat kommen konnte. Martina Renner erklärt im Interview mit dem... Weiterlesen