Antifaschismus

Bundespolizei registriert mehr Verstöße gegen Waffen- und Sprengstoffgesetz

Quelle: www.rnd.de
Geheimdienste/BürgerrechteNeuNSU/AntifaschismusPresse über mich (-)Rechts

Die Bundespolizei hat im Jahr 2022 deutlich mehr Straftaten im Zusammenhang mit verbotenem Waffen- und Sprengstoffbesitz festgestellt als im Jahr zuvor. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage von Martina Renner hervor. Sie erklärt: „Die seit Jahren steigende Tendenz der Selbstbewaffnung ist ein gefährlicher Ausdruck einer gesellschaftlichen Legitimationskrise. Die Überzeugung, sich durch Waffen schützen zu müssen oder sogar mit Waffen Selbstjustiz zu üben, zeugt von Verunsicherung und mangelndem Vertrauen in Staat und Gesellschaft“. Mehr lesen Sie hier Die gesamte Antwort auf Martina Renners Anfrage finden Sie hier