Zum Hauptinhalt springen

Quelle: www.morgenpost.de

Waffenrechtsreform wird zum Zankapfel

Mit weitreichenden Plänen für mehr Kontrollen und Vorschriften hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) die Verbände der Jäger und Schützen gegen sich aufgebracht. Martina Renner plädiert zudem für ein Verbot von Schreckschusswaffen: „Der Besitz dieser Waffen und der Handel mit ihnen sollte grundsätzlich nicht mehr erlaubt sein, denn sie dienen ja nur einem Zweck, anderen Leuten Angst zu machen. Da frage ich mich, was ein sachkundiger Umgang in diesem Fall sein sollte.“ Mehr lesen Sie hier