Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antifaschismus


Quelle: www.mdr.de

Wer steckt hinter der "Arischen Bruderschaft"?

Im „Fretterode-Prozess“ gegen zwei Neonazis vor dem Landgericht Mühlhausen wurde jetzt ein Beweisantrag zur „Arischen Bruderschaft“ eingebracht. Martina Renner erklärt, die konspirative Gruppierung ist im In- und Ausland gut vernetzt zu anderen relevanten Gruppierungen aus dem militanten Spektrum wie dem in Deutschland 2020 verbotenen Netzwerk... Weiterlesen


Quelle: www.waz.de

Mariupol: Rechtsextremes Asow-Regiment verteidigt die Stadt

Die ukrainische Hafenstadt Mariupol wird vom Asow Regiment gehalten und „mutig verteidigt", wie der ukrainische Botschafter Melnyk betont. Zum Asow-Regiment ist eine Nähe deutscher Neonazis belegbar, wie schon die Antwort auf Martina Renners Anfrage aus dem Jahr 2021 zeigt. Weiterlesen


Quelle: www.belltower.news

Deutsche Rechtsextreme in der Ukraine

Angesichts der in die Ukraine gereisten deutschen Neonazis ist Martina Renner alarmiert: „Die größte Gefahr sehe ich darin, dass gewaltaffine Neonazis mit einer Ausbildung und Kampferfahrung an Kriegswaffen in die Bundesrepublik zurückkehren.“ Noch heute werden Waffen aus den „Balkan-Kriegen“ bei Terroranschlägen in Europa eingesetzt. Weiterlesen


Quelle: https://taz.de

Eine nicht fassbare Tat

Vor Gericht beginnt jetzt der Prozess gegen Mario N., der im September 2021 den 20-jährigen Alexander W. erschoss, weil er „ein Zeichen“ setzen wollte gegen die Coronapolitik. Doch die Tat wird in der Kategorie „nicht zuzuordnen“ gezählt. Martina Renner kritisiert, es ist gefährlich, dass die Behörden so viele Delikte politisch nicht zuordnen... Weiterlesen


Quelle: www.stern.de

"Europa von Lissabon bis Wladiwostok" – welche Traditionen der Putinismus beschwört

Wer ermessen will, wohin Kremlchef Putin sein Land und möglicherweise sogar die Nachbarstaaten lenken könnte, kann bei dem faschistischen Philosophen Alexander Dugin bereits die Richtung nachlesen. „Die von Dugin propagierten völkisch-nationalistischen Positionen lieferten die Vorlage für den völkerrechtswidrigen Angriff auf die Ukraine", so... Weiterlesen


Quelle: https://web.de

Deutsche Rechtsextremisten pflegen Kontakte zu russischem Ideologen Dugin

Aus einer Anfrage von Martina Renner geht hervor, dass der russische Neofaschist und neurechte Vordenker Alexander Dugin auch in Kontakt zu deutschen Rechtsextremisten steht. „Die von Dugin propagierten völkisch-nationalistischen Positionen lieferten die Vorlage für den völkerrechtswidrigen Angriff auf die Ukraine", so Renner. Weiterlesen


Martina Renner

Erinnerung ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein aktiver Akt

Martina Renners Rede in der Debatte zum Gedenktag für Ofer terroristischer Gewalt am 16.03.2022 im Bundestag. "Der 23. Februar diesen Jahres war für Renée Salzmann ein bewegender Tag. Sie war aus Israel nach Frankfurt am Main gekommen, um an ihre Tante Blanka Zmigrod zu erinnern." Weiterlesen


Quelle: www.nsu-watch.info

„Das ist wie die Übergabe eines Staffelstabes“

Am 24. Februar 2022, am 4. Prozesstag im NSU 2.0-Verfahren vor dem Landgericht Frankfurt, sagte Martina Renner als Zeugin und Betroffene aus. In ihrer Aussage beschrieb Renner die hohe Frequenz, in der Drohschreiben sie zwischen den Jahren 2018 und 2021 erreichten und wie die ständige Beschäftigung damit ihre Tätigkeit als Bundestagsabgeordnete und... Weiterlesen


Quelle: www.rnd.de

Faesers Aktionsplan: So will die Ministerin Rechtsextremismus bekämpfen

Angesichts des vorgelegten Aktionsplans gegen Rechtsextremismus von Innenministerin Nancy Faeser hat Martina Renner gefordert, die „Maßnahmen müssen jetzt aber auch schnell und konsequent umgesetzt werden“. Die rechte Szene muss entwaffnet und untergetauchte Neonazis müssen verhaftet werden. Weiterlesen


Martina Renner

Rechte Strukturen effektiv bekämpfen

Wir haben jahrzehntelang erlebt wie rechte Gewalt, rechte Netzwerke und rechter Terror in Deutschland verharmlost wurden. Mitursächlich für diese Entwicklung war eine von rechten Akteuren beeinflusste Sicherheitspolitik mit einer falschen Schwerpunktsetzung. Weiterlesen